Bündnis 90/Die Grünen i.Bayr.Landtag

Landtags-Grüne in Bayern: AKW Gundremmingen 2017 komplett abschalten!

München (ots) - Die endgültige Abschaltung des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld kommentiert der Fraktionsvorsitzende der Landtags-Grünen, Ludwig Hartmann: "Die Energiewende schreitet voran und Bayern könnte das Tempo erhöhen. Wir Grüne fordern konkret einen schnelleren Atomausstieg am Standort Gundremmingen. Die beiden baugleichen, gefährlich veralteten Siedewasserreaktoren - die letzten ihrer Art in Deutschland - müssen spätestens im Jahr 2017 gemeinsam abgeschaltet werden*. Das nützt der Sicherheit der Bevölkerung und vermeidet weitere Atommüllproduktion für mindestens zwölf Castoren. Bei der Erzeugung sauberer Energie aus Wind und Sonne ist Deutschland gut vorangekommen. Wir können als Energiewende-Musterland weltweites Vorbild sein. Die Politik muss jetzt mutig und entschlossen handeln und auch den Ausbau der Netzinfrastruktur vorantreiben, damit die im Überfluss vorhandene saubere Energie in alle Regionen verteilt werden kann. Wir setzen auf ein Machtwort von Energieminister Gabriel in der kommenden Woche, damit die Blockadepolitik der CSU beim Netzausbau endlich durchbrochen wird. Und wir hoffen auf einen Erfolg vor Gericht mit unserer Klage gegen das absurde 10H-Windkraftverhinderungsgesetz, damit auch der Windkraftausbau in Bayern wieder vorangehen kann."

* Block B und C am AKW Gundremmingen stammen beide aus der Baulinie 72. Block B soll planmäßig zum 31.12.2017 abgeschaltet werden, Block C erst zum 31.12.2021.

Pressekontakt:

Holger Laschka 
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag
Pressesprecher, Leiter der Pressestelle
Tel. 089/4126-2734
Fax 089/4126-1762
Mobil 0175/2968635
Maximilianeum, 81627 München
E-Mail: holger.laschka@gruene-fraktion-bayern.de
Internet: www.gruene-fraktion-bayern.de
Original-Content von: Bündnis 90/Die Grünen i.Bayr.Landtag, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: