Bündnis 90/Die Grünen i.Bayr.Landtag

Kampf gegen Fremdenhass: Grüne reichen CSU die Hand

München (ots) - Beim Kampf gegen Rechtspopulismus und die zunehmende Gewalt von rechts nimmt die Fraktionschefin der bayerischen Landtags-Grünen, Margarete Bause, die CSU in die Pflicht. Sie reagiert damit auf die Forderung des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer, dass "die Politik gegen rechte Dumpfbacken zusammenstehen" müsse.

"Wir brauchen jetzt ein breites Bündnis der demokratischen Parteien und zivilgesellschaftlichen Kräfte für Menschlichkeit und eine echte Willkommenskultur", fordert Margarete Bause. "Dazu gehört auch eine respektvolle Sprache ohne Herabwürdigung von bestimmten Gruppen."

Sätze wie Emilia Müllers "We Bavarians do not climb on trees" im Zusammenhang mit der jüngsten Räumung des Flüchtlingscamps vor dem Sendlinger Tor in München "verbieten sich von selbst".

Margarete Bause fordert den Verzicht auf offensichtlich oder unterschwellig fremdenfeindliche Äußerungen, bedrohliche Sprachbilder oder herabsetzender Ausdrücke. "Hier braucht es ein klares Eintreten für unsere demokratischen Werte und eine Absage an jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit", so Margarete Bause. "Das in der CSU oft praktizierte Doppelspiel zwischen Scharfmachern und Beschwichtigern muss ein Ende haben."

Pressekontakt:

Holger Laschka
Pressesprecher, Leiter der Pressestelle
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Im Bayerischen Landtag
Max-Planck-Str. 1
81627 München
Tel. 089/4126-2734
Fax 089/4126-1762
holger.laschka@gruene-fraktion-bayern.de

Original-Content von: Bündnis 90/Die Grünen i.Bayr.Landtag, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bündnis 90/Die Grünen i.Bayr.Landtag

Das könnte Sie auch interessieren: