EOS Holding GmbH

EOS Gruppe weiter auf Wachstumskurs

Hamburg (ots) - Konzernumsatz 2008/09 steigt um 22,2 Prozent auf 297,4 Millionen Euro / Deutschland bleibt wichtigster Markt / Auswirkungen der internationalen Finanzkrise dämpfen künftige Erwartungen für Osteuropa

Die EOS Gruppe hat ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2008/2009 fortgesetzt: Der international agierende Anbieter von Forderungsmanagement, Marketing- und Risiko-Informationen sowie Payment Services steigerte den Konzernumsatz zwischen dem 1. März 2008 und dem 28. Februar 2009 um 54,1 Millionen Euro auf insgesamt 297,4 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 22,2 Prozent. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 33,8 Prozent von 68,2 Millionen Euro im Vorjahr auf nun 91,2 Millionen Euro.

Auf dem deutschen Markt stieg der Umsatz von EOS um 17,1 Prozent von 154,3 Millionen Euro im Vorjahr auf jetzt 180,7 Millionen Euro. Der Anteil am Gesamtumsatz lag bei 60,7 Prozent (63,4 Prozent in 2007/2008). Hans-Werner Scherer, Vorsitzender der Geschäftsführung der EOS Gruppe, erläutert: "Deutschland ist und bleibt unser wichtigster Markt. EOS hat sich unter den Top 3 der Anbieter für Forderungsmanagement in Deutschland etabliert und wächst in diesem Bereich weiter."

In den westeuropäischen Märkten legte EOS im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter zu. Das Umsatzwachstum von 16,1 Millionen Euro auf 46,6 Millionen Euro (30,5 Millionen Euro in 2007/2008) ist vor allem ein Ergebnis des erfolgreichen Markteintritts in Belgien und Luxemburg durch die Übernahme der Anteilsmehrheit an EOS Aremas Belgium NV/SA in 2007/08.

Trotz erster Anzeichen der internationalen Finanzkrise verzeichnete Osteuropa im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Umsatzanstieg von 9,4 Prozent auf 38,8 Millionen Euro (35,4 Millionen Euro in 2007/2008). Durch die Finanzkrise hat sich die Dynamik vergangener Geschäftsjahre abgeschwächt. EOS hat seine Position in Osteuropa weiter gefestigt und ist dort in allen Ländern in marktführender Position vertreten.

Auf dem US-Markt trotzte EOS der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Situation und verstärkte seine Position unter den Top-50-Inkassounternehmen mit einem Umsatzwachstum von 35,3 Prozent auf rund 31,1 Millionen Euro deutlich.

Der weltweite wirtschaftliche Abschwung bleibt nicht ohne Einfluss auf die Zukunftsplanung des Konzerns. Während das Unternehmen in Westeuropa und den USA weiterhin mit einer soliden Entwicklung rechnet, wird in Osteuropa eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau erwartet. Dieser Entwicklung wird EOS mit verstärkten Vertriebsmaßnahmen begegnen. Insgesamt bleibt die EOS Gruppe auf Wachstumskurs und verfolgt das Ziel, in den kommenden Jahren in allen relevanten Ländern eine Top-3-Marktposition zu erreichen oder zu behaupten.

Wichtige Kennzahlen im Überblick:

Umsatzerlöse:
2008/09: 297,4 Mio. EUR
2007/08: 243,3 Mio. EUR 
EBITDA:
2008/09: 91,2 Mio. EUR 
2007/08: 68,2 Mio. EUR 
Mitarbeiter:
2008/09: 4298 
2007/08: 3492 

Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Jahrespublikation "EOS Einblicke" zum Download unter: www.eos-solutions.com/einblicke

Die EOS Gruppe

Mit rund 4000 Mitarbeitern in über 20 Ländern ist die EOS Gruppe, ein Unternehmen der Otto Group, eines der führenden europäischen Unternehmen für Financial Services. Die mehr als 40 operativen Gesellschaften der Gruppe sind in den Geschäftsfeldern Forderungsmanagement, Marketing-Informationen, Risiko-Informationen und Payment Services aktiv und betreuen rund 20.000 Kunden weltweit - von Banken und Versicherungen über das produzierende Gewerbe und den Versandhandel bis hin zu Energieversorgungs-, Telekommunikations- und IT-Unternehmen. Mehr unter www.eos-solutions.com .

Kontakt:

Lara Flemming, Head of Corporate Communications, Tel.: 040-2850-1560,
E-Mail: l.flemming@eos-solutions.com

Original-Content von: EOS Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EOS Holding GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: