Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Wirtschaftsrat: Wirtschaftstag am 05. Juni in Berlin
Programm

Berlin (ots) - WIRTSCHAFTSTAG 2002 FREIHEIT FÜR BÜRGER UND MÄRKTE Neue Agenda Soziale Marktwirtschaft Mittwoch, 5. Juni 2002 14:00 bis 20.30 Uhr Hotel Inter-Continental Budapester Straße 2, 10787 Berlin 14.00 bis 15.15 Uhr Eröffnung · Dr. Kurt J. Lauk, Präsident des Wirtschaftsrates der CDU Globale Verantwortung: Die transatlantische Partnerschaft vor neuen Aufgaben: Prof. A. Michael Spence Ph.D., Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 2001, Stanford University ; RA Friedrich Merz MdB, Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag 15.45 bis 18.15 Uhr Podien Podium I: Osterweiterung der Europäischen Union: Mehr Wettbewerb statt Protektionismus Einleitung: Aus Sicht der Beitrittsländer: Dr. Wojciech Kostrzewa, Vorsitzender des Vorstandes BRE Bank SA, Warschau ; Aus Sicht der Europäischen Union: Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Vorsitzender der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, Brüssel Podium: Dr. Burckhard Bergmann, Vorsitzender des Vorstandes Ruhrgas AG, stellv. Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft·; Dr. Klaus Friedrich, Chefvolkswirt der Allianz Gruppe und der Dresdner Bank AG·; S.E. Gergely Pröhle, Botschafter der Republik Ungarn in Deutschland;Dr. Wolfgang Schäuble, MdB Moderation: Dr. h.c. Horst Teltschik, Beauftragter des Vorstandes BMW Group AG Podium II: Globalisierung - gemeinsame Chance für Industrie- und Entwicklungsländer Einleitung: Aus Sicht eines Global Players: Hermann-Josef Lamberti, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Bank AG; Aus US-amerikanischer Sicht: Prof. Rudi Dornbusch Ph.D., Massachusetts Institute of Technology Podium: Prof. Dr. Norbert Berthold, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Universität Würzburg·; Andreas de Maizière, Mitglied des Vorstandes, Commerzbank AG; Matthias Wissmann, MdB, Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; Dr. Wolfgang Ziebart, stellv. Vorsitzender des Vorstands, Continental AG Moderation: Carl Graf Hohenthal, stellv. Chefredakteur Die Welt Podium III: Vision 21: Nationale Reformen für Freiheit und Wettbewerb Einleitung: Aus Sicht der Politik: Roland Koch, MdL, Ministerpräsident des Landes Hessen; Aus Sicht der Wirtschaft: Dr. Michael Rogowski, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V; Podium: Dieter Althaus, MdL, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag; Horst Enzelmüller, Vorsitzender der Geschäftsführung COLT Telecom GmbH; Dr. Adam S. Posen, Senior Fellow, Institute for International Economics, Washington D.C.; Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie, Deutscher Bundestag; Wolf Jürgen Röder, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Industriegewerkschaft Metall Moderation: Dr. Peter Gillies, Journalist Berlin / Bonn 19.00 bis 20.30 Uhr Abendveranstaltung Einleitung: Dr. Kurt J. Lauk, Präsident des Wirtschaftsrates der CDU Agenda für Deutschland; Dr. Edmund Stoiber, MdL, Ministerpräsident des Freistaates Bayern ots Originaltext: Wirtschaftsrat der CDU Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Bei Rückfragen und Anmeldungen: Erwin Lamberts Pressesprecher Tel.: 030/24087-300/301 Fax:- 305 E-Mail: E.Lamberts@wirtschaftsrat.de Original-Content von: Wirtschaftsrat der CDU e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: