Wirtschaftsrat der CDU e.V.

WR-TV Dokumentation: Fortschritt durch Digitalisierung - Chancen für den Mittelstand
Erleben Sie alle Höhepunkte des Kompetenzzentrums Deutschland in der Video-Dokumentation

Berlin (ots) - Der deutsche Mittelstand ist international in vielen Bereichen durch Hidden Champions Vorreiter. Ob in der Energie- oder Gesundheitswirtschaft, auf dem Arbeitsmarkt oder im Bereich Industrie 4.0 - der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist überzeugt, dass die Digitalisierung wichtige Impulse für Innovationen und Wachstum schafft, und zwar nicht nur für große internationale Konzerne, sondern gerade auch für den innovativen deutschen Mittelstand. Was geschehen muss, damit Deutschland zum digitalen Wachstumsland Nummer eins in Europa wird und welchen Beitrag hierzu die Unternehmen und Politik leisten müssen stand im Mittelpunkt des diesjährigen Kompetenzzentrums Deutschland.

Erleben Sie in der WR-TV Video-Dokumentation alle Höhepunkte des Kongresses mit den Bundesministern Dr. Thomas de Maizière MdB und Prof. Dr. Johanna Wanka, der Vorsitzenden der Bundesfachkommission Internet und Digitale Wirtschaft des Wirtschaftsrates, Dorothee Belz, der Vorsitzenden der Geschäftsführung von IBM Deutschland, Martina Koederitz, dem CEO von Immobilien Scout, Marc Stilke, dem Unternehmer, Autor & Digital Native, Philipp Riederle, und dem Chefredakteur Digitale Medien der FAZ, Mathias Müller von Blumencron, sowie zahlreichen weiteren herausragenden Referenten, die die vielseitigen Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung erörtern.

Alles auf Digital - Wandel in der Arbeitswelt

Die Arbeitswelt wird durch die Digitalisierung ganz intensiv verändert, weil sie für mehr Flexibilität, mehr Offenheit und mehr Technologie sorgt. Dies hat zur Folge, dass die Ausbildungsgänge in der Regel nicht ausreichen, sich lebenslang für die Arbeit zu qualifizieren. Um erfolgreich zu bleiben, müssen Arbeitnehmer sich kontinuierlich anpassen und durch fortlaufendes Lernen sowie ständiges sich neu erfinden weiterqualifizieren. Daneben wurde auf dem Podium beraten, wie in einer digitalisierten Welt der zunehmende Fachkräftebedarf gedeckt werden kann.

Intelligente Gesundheitsnetze - Heilung für das deutsche Gesundheitssystem

Auf dem Podium "Intelligente Gesundheitsnetze - Heilung für das deutsche Gesundheitssystem" wurde beraten, wie Blockaden in diesem Bereich eingerissen werden können. Gleichzeitig stand im Fokus der Beratungen der Gesundheitswirtschaft, mithilfe intelligenter Vernetzung eine hochwertige medizinische Versorgung und Teilhabe am therapeutischen Fortschritt für alle Mitbürger in unserem Land sicherzustellen.

Made in Digital Germany - Chancen von Industrie 4.0

Für eine erfolgreiche Digitalisierung Deutschlands und insbesondere für die Industrie 4.0-Entwicklung benötigten wir auch das entsprechende Wissens-Know-How in Form einer ausreichenden Zahl gut ausgebildeter Informatiker, Algorithmiker und Ingenieure, so das Plädoyer des vierten Podiums an die Politik und Wirtschaft. Es liegt im dringlichen Eigeninteresse Deutschlands, die Aus- und Weiterbildung vor allem in den MINT-Fächern schon in der schulischen Bildung zu verstärken, die Partnerschaften zwischen Hochschulen und Unternehmen auszubauen sowie in eine umfassendere Fort- und Weiterbildung der Arbeitnehmerschaft zu investieren.

Internet der Energie: dezentral, speicherbar, effizient?

Im Zentrum des vierten Podiums stand die Leitfrage, wie die Energiewende zum Innovationstreiber werden kann und welchen Beitrag dabei die Digitalisierung und Big Data leisten können. In der Expertenrunde wurden neue Geschäftsfelder für die Energiewirtschaft und innovative Lösungsansätze beraten, um die Systemstabilität der Energieversorgung der Zukunft zu stärken. Es wurde aufgezeigt, welche regulatorischen Hürden beseitigt werden müssen, um die Kommunikation zwischen den Märkten zu erleichtern und Investitionsblockaden bei der intelligenten Vernetzung zu durchbrechen. Erfolgreich wird die 'neue Energiewelt' nur durch eine 'intelligente' Vernetzung aller Ebenen zu erreichen sein. Speichertechnologien und insbesondere Power-to-Gas als Systemlösung kommt hierbei eine zentrale Rolle zu.

   Zur WR-TV Dokumentation: http://www.youtube.com/wirtschaftsrat 
   Zum Kongress: http://www.kompetenzzentrum-deutschland-2014.de 

Pressekontakt:

Michael Schweizer
Stellv. Pressesprecher
Bereichsleiter Kommunikation und IT
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Luisenstr. 44, D-10117 Berlin
Telefon: 030/240 87-301
pressestelle@wirtschaftsrat.de

Original-Content von: Wirtschaftsrat der CDU e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: