Hannover Marketing und Tourismus GmbH

Die HMTG wirbt in der Luft und auf der Schiene

Die HMTG wirbt in der Luft und auf der Schiene
Beladen das Follow-me-Car mit den ersten Stapeln der spanischen Hannover-Broschüre zur Verteilung in den Maschinen von Iberia Express: Dr. Raoul Hille, Geschäftsführer des Hannover Airports (li.), und Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG), vorm Haus der Wirtschaftsförderung. ...

Hannover (ots) - Gebündelte Kräfte für Hannover: Die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) wirbt in Kooperation mit dem Hannover Airport europaweit für die Vielfalt der Urlaubsregion Hannover. Zeitgleich findet eine Werbeoffensive in den ICEs der Deutschen Bahn statt.

Ob im Flugzeug oder im Zug: Reisende kommen demnächst an Hannover kaum noch vorbei! Ab kommender Woche liegen in allen 17 Flugzeugen der Fluggesellschaft Iberia Express einen Monat lang Hannover-Imagebroschüren in spanischer Sprache aus. Anlass der Zusammenarbeit ist die Einführung der neuen Direktverbindung zwischen Hannover und Madrid: Ab sofort fliegt Iberia Express dreimal in der Woche von der spanischen Hauptstadt nach Hannover und zurück.

Die 16-seitige Broschüre gibt einen Überblick über die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in der Urlaubsregion und den "9 Städten in Niedersachsen", liefert touristische Tipps und informiert sowohl über den Wirtschafts-, Wissenschafts- und Gesundheitsstandort als auch über die Messe- und Kongressstadt. Sie liegt nicht nur auf den Flügen zwischen Madrid und Hannover aus, sondern wird im gesamten Streckennetz von Iberia Express, beispielsweise auf den Flügen nach Amsterdam, Dublin, Stockholm, Kopenhagen oder die Kanaren, verteilt.

Zusätzlich streut die HMTG das Magazin mit einer Ansicht vom Schloss Herrenhausen auf dem Titel in einer Gesamtauflage von rund 150.000 Stück in Madrid. Am 21. und 22. November liegt es der "El País", einer der größten Tageszeitungen in Spanien, und der "ABC", einer ebenfalls in Spanien führenden Tageszeitung, bei.

"Aufgrund der Wirtschaftskrise in Spanien sind die Besucherzahlen in den letzten Jahren rückläufig. Mit unserer Werbeaktion möchten wir diesem Trend entgegenwirken und Lust auf einen Besuch in der Region Hannover und den '9 Städten' machen", erklärt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der HMTG und Sprecher der Städtekooperation "die_9 Städte in Niedersachsen".

"Durch die neue Direktverbindung nach Madrid und damit auch den Anschluss an das Netzwerk der Iberia Gruppe mit zahlreichen Zielen in Spanien und Lateinamerika wird Hannover für viele Gäste als Tor nach Norddeutschland interessanter", ergänzt Flughafenchef Dr. Raoul Hille. "Dank seiner zentralen Lage und seinem umfassenden Streckenangebot ist der Hannover Airport für alle Gäste, die geschäftlich oder privat Deutschlands Norden besuchen, die erste Adresse. Kurze Wege und ein umfassendes Serviceangebot sorgen dafür, dass sie die Reise in die Region ganz entspannt beginnen können. Mit der Werbeoffensive der HMTG können wir den ausländischen Gästen zeigen, wie viel die Messestadt Hannover zu bieten hat."

Mit Folge-Kooperationen wollen die Hannover Marketing und Tourismus GmbH und der Hannover Airport die internationale Bewerbung Hannovers in weiteren Märkten fortführen: So ist etwa auch die Auslegung von Broschüren in den Maschinen der Fluggesellschaft Aeroflot geplant, die täglich Direktflüge zwischen Moskau und Hannover anbietet.

"Hannover ist ein Drehkreuz für Reisende in Europa - sowohl der Airport Hannover mit seinem umfangreichen Angebot als auch der Hauptbahnhof tragen bedeutend dazu bei, dass sich die Landeshauptstadt als Messe- und Kongressstandort in der Mitte Europas im internationalen Wettbewerb behaupten kann. Wir nutzen diese neuralgischen Punkte, um unsere Werbebotschaften bundes- und europaweit zu transportieren", erklärt Nolte.

Werbeoffensive in den ICEs der Deutschen Bahn

So startet die HMTG im November zudem eine Werbeoffensive in den ICEs der Deutschen Bahn: Auf rund 2.000 Werbeflächen, darunter sogenannte Train-Light-Poster (hinterleuchtete, großformatige Werbeflächen), werden in etwa 70 ICEs ein Jahr lang die Themenbereiche "Messe- und Kongressstandort", "Wirtschaftsstandort", "Wissenschaftsstandort | "Gesundheitswirtschaft" "Vielfältiges Kulturangebot" und "Grüne Metropole |Wohn-/Lebensqualität" kommuniziert. Ziel der Fotocollagen ist es, die Vielfalt Hannovers zu illustrieren und auf die Attraktivität als "Ideale Stadt/Region" und "Raum für Innovation" aufmerksam zu machen. Bis zu 23 Millionen Fahrgäste können in einem Jahr durch die Standort-Werbung erreicht werden.

Unter www.visit-hannover.com/ice finden Interessierte alle fünf Plakatmotive sowie weiterführende Informationen zu den verschiedenen Themengebieten.

Einen Überblick über die Vielfalt Hannovers sowie die Hannover-Beilage erhalten spanische Besucher unter www.hannover.de/es. Informationen in 18 Sprachen für alle Hannoverbesucher sind zu finden unter www.visit-hannover.com.

Die vollständige Presseinfo, die Kampagnenmotive aus den ICEs, allgemeine Hannover-Bilder und weitere Pressetexte können unter www.hannover.de/presse_hmtg heruntergeladen werden.

Pressekontakt:

Julia Sellner | Hannover Marketing und Tourismus GmbH
Telefon: 0511 123490-13 | E-Mail: presse@hannover-marketing.de
Original-Content von: Hannover Marketing und Tourismus GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: