Hannover Marketing und Tourismus GmbH: Das 28. Maschseefest geht mit über 2,2 Millionen Gästen erfolgreich zu Ende (BILD)
Hannover Marketing und Tourismus GmbH: Das 28. Maschseefest geht mit über 2,2 Millionen Gästen erfolgreich zu Ende (BILD)
Hannover Marketing und Tourismus GmbH: Das 28. Maschseefest geht mit über 2,2 Millionen Gästen erfolgreich zu Ende (BILD)
Hannover Marketing und Tourismus GmbH: Das 28. Maschseefest geht mit über 2,2 Millionen Gästen erfolgreich zu Ende (BILD)

Foto: 1|2|3|4

Das 28. Maschseefest geht mit über 2,2 Millionen Gästen erfolgreich zu Ende (BILD)

   

Hannover (ots) - Mit über 2,2 Millionen Gästen kamen ähnlich viele Besucher wie im Vorjahr. Sie nutzten das zum dritten Mal von der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) veranstaltete Fest mit seinen insgesamt 19 Festtagen zum Feiern, Flanieren und Verweilen am See. Bei teils hochsommerlichem, aber auch teils herbstlichem Wetter wurden die Angebote der Gastronomie, die Bühnen- und Kleinkunstprogrammpunkte sowie die Aktionen auf dem Wasser insgesamt sehr gut angenommen. Besonders besucherstark waren neben den Wochenenden, an denen bis zu einer halben Millionen Gäste gezählt wurden, auch die Mittwoche und Donnerstage. Mit durchschnittlich jeweils rund 90.000 Besuchern (beispielsweise 100.000 Gästen am Donnerstag, 1. August) konnte die HVG das Maschseefest auch unter der Woche als beliebten Treffpunkt etablieren.

Für Unterhaltung sorgten 120 Musikacts aus aller Welt mit rund 170 Gesamtauftritten, 25 DJs mit rund 70 Auftritten sowie zahlreiche Kleinkünstler, Walkacts, Kinderstars und Comedians. Gute Aussichten lieferte der mit 81 Metern höchste aktive Aussichtsturm der Welt, der "City Skyliner". Er war erstmals beim Maschseefest dabei - und wurde für 19 Tage zum "Maschsee Skyliner". Rund 13.000 Besucher genossen bei einer Fahrt mit der neuen Attraktion den beeindruckenden Blick über das Maschseefest und die Region Hannover.

"Wir sind sehr zufrieden mit dem äußerst guten Festverlauf und den vielen zufriedenen Gäste aus Nah und Fern. Das Maschseefest war für viele (Tages-)Touristen ein Anlass, die Urlaubsregion Hannover zu besuchen und zu entdecken - und hat wieder bundesweite Aufmerksamkeit genossen", sagt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der HVG. Nicht zuletzt die überregionale - und sogar vereinzelt auch internationale Berichterstattung in Presse, Radio und Fernsehen hatte dafür gesorgt, dass Gäste aus zahlreichen Bundesländern wie Hamburg, Bremen, Bayern oder Hessen das Maschseefest besuchten. Darüber hinaus wurden Gäste aus dem Ausland wie etwa aus Südafrika, Großbritannien oder Australien beim Kurzurlaub auf dem Maschseefest gesichtet.

Jede Menge Urlaubsflair verbreiteten neben Strandlounges, Leuchttürmen, aufwendig dekorierten Restaurants und Cocktailbars mit Seeblick auch die Konzerte rund um den See. So brachten beispielsweise auf der im Auftrag der HVG bespielten Maschseebühne Mokoomba aus Zimbabwe, die Maori-Band Moana & The Tribe aus Neuseeland oder Sonoc de Las Tunas und Labana aus Kuba eine große Vielfalt internationaler Klänge nach Hannover. An der Löwenbastion wurde begeistert bei "Hannover tanzt am See" unter freiem Himmel in die Nacht getanzt und bei Live-Musik von Lotto King Karl, Sweety Glitter oder Magic of Santana kräftig gefeiert. Mit Coverbands und Stars wie Gunter Gabriel lockte die Maschseequelle sogar so viele Besucher an wie nie zuvor. Publikumsmagnete waren darüber hinaus die Shows und Bandauftritte, zu denen die drei lokalen Radiosender ffn, Hitradio Antenne und RADIO 21 abwechselnd an den Wochenenden einluden, wie etwa der Auftritt der Band Jupiter Jones (ffn).

Der Star des Festes war auch in diesem Jahr wieder der Maschsee: So wurden die zahlreichen Aktionen auf dem Wasser wie das Red Bull Student Boat Battle, das NKR-DUCK-FUN(D)RACING , das Funbootrennen Crazy Crossing oder das Fackelschwimmen wieder begeistert vom Publikum angenommen. Mit der "üstralala" stachen rund 1.000 kleine und große Maschseepiraten in See - bereits nach dem ersten Wochenende waren die Karten für die gesamte Zeit ausverkauft! Kleine Abenteuer kamen aber auch auf der äußerst gut besuchten Kinderwiese an der Seufzerallee wieder voll auf ihre Kosten: Ob beim Piratenwochenende, bei der Preview vom GOP-Musical "Jim Knopf und der Lokomotivführer", bei cooler Kindermusik von "Deine Freunde", der Band um KIKA-Star Lukas Nimschek, oder bei den zahlreichen Mitmachaktionen - das Angebot wurde begeistert angenommen. Mit entspanntem Jazz an den Sonntagen, Walkacts und Comedians wie Björn de Vil mit seinen afrikanischen Skorpionen oder den zahlreichen Straßenkünstlern, die Hochradjonglage, Akrobatik und freche Improvisation zeigten, mit Seemannschören, Piratenshows, exotischen Trommelgruppen, Salsatanz und Discofox hatte das Maschseefest wieder für jeden Geschmack die passende Unterhaltung zu bieten.

Das nächste Maschseefest setzt vom 30. Juli bis zum 17. August 2014 seine Segel.

Weitere Informationen unter www.maschseefest.de

Pressekontakt:

Julia Sellner |Hannover Marketing und Tourismus GmbH Vahrenwalder 
Straße 7| 30165 Hannover
Telefon: 0511/123490-13 |E-Mail: presse@hannover-marketing.de