Hannover Marketing und Tourismus GmbH

Besucher-Boom in den Herrenhäuser Gärten
Hannovers Barockgarten lockte bis Ende August mehr als 220 000 Besucher an - rund neun Prozent mehr als 2008

Großer Garten der Herrenhäuser Gärten mit Glockenfontäne und Großer Fontäne. Mehr als 220 000 Gästen besuchten bereits bis Ende August Hannovers Barockgarten, der zu den besterhaltenen in Europa gehört. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Hannover Marketing und ...

Hannover (ots) - Die Herrenhäuser Gärten werden immer mehr zum Anziehungspunkt für Touristen aus dem In- und Ausland. Rund neun Prozent mehr Gäste als im Jahr 2008 besichtigten bis Ende August die barocke Gartenanlage. "Die Zahl der ausländischen Besucher hat sich in den vergangenen fünf Jahren sogar auf über zwölf Prozent verdreifacht", so Garten-Direktor Ronald Clark zufrieden.

Grundlage für die Zahlen ist eine Befragung unter insgesamt 13 000 Besuchern. Demnach kam etwa jeder vierte aus Hannover; beziehungsweise 60 Prozent aus Niedersachsen, Hamburg und Bremen. Aus dem übrigen Deutschland kamen rund 28 Prozent der Gäste. Besonders bemerkenswert: Die ausländischen Besucher kamen aus fast 70 verschiedenen Herkunftsländern - unter ihnen ist der Anteil der Polen, Niederländer und Engländer besonders hoch.

Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) lobt die gute Zusammenarbeit mit Ronald Clark und seinen Mitarbeitern: "Die englische Internetseite ist seit zwei Jahren top-gepflegt - das scheint jetzt Früchte zu tragen." Auch die HMTG setzt auf Internationalität: In zwölf Sprachen können Informationen rund um die Herrenhäuser Gärten auf dem Internetportal hannover.de aufgerufen werden.

Die Vorbereitungen für den geplanten Schloss-Neubau laufen indes auf Hochtouren: Im November startet die Ausschreibung des Architektenwettbewerbs und im Februar sollen rund 15 Entwürfe für die Endausscheidung ausgewählt werden. 2012 ist die Fertigstellung des Schlosses geplant. Kulturdezernentin Marlis Drevermann will dann auch eine Dachmarke für Herrenhausen entwickeln lassen und im geplanten Leibniz-Museum im Schloss Geschichte für die ganze Familie erlebbar machen.

Die Herrenhäuser Gärten sind ganzjährig auch wegen der vielfältigen Veranstaltungen einen Besuch wert: Neben zahlreichen Konzerten in den historischen Gebäuden, dem Kleinen Fest im Großen Garten, den Festwochen Herrenhausen und dem Internationalen Feuerwerkswettbewerb findet über die Wintermonate auch das beliebte Winter-Varieté des GOP Hannover in Herrenhausen statt.

Nächstes Highlight in den Herrenhäuser Gärten ist das Finale des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs am 19. September. Erstmalig ist die Türkei als Teilnehmer dabei. Restkarten sind noch an der Abendkasse erhältlich.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.hannover.de .

Pressekontakt:

Hannover Marketing und Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 6/7
30159 Hannover
0511/123490-0
presse@hannover-marketing.de

Original-Content von: Hannover Marketing und Tourismus GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hannover Marketing und Tourismus GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: