Deutsche AIDS-Stiftung

Schützt Du Dein Handy besser als Dich selbst?
HIV/AIDS-Social Spot der Deutschen AIDS-Stiftung zum Welt-AIDS-Tag 2015

Bonn/Köln (ots) - "Schützt Du dein Handy besser als Dich selbst?" ist die zentrale Frage im diesjährigen HIV/AIDS-Social Spot der Deutschen AIDS-Stiftung, den sie zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember veröffentlicht. Im Spot fällt ein mit einer Gummihülle geschütztes Smartphone auf den Boden. Klassische Musik und der Fall des Handys in Zeitlupe aus mehreren Perspektiven gefilmt, unterstreichen die Dramaturgie. Auf die Frage folgt die Aussage "Gummi schützt.". Die Zuschauer werden zum Nachdenken animiert, ob sie ihre Handys tatsächlich besser als sich selbst vor der HIV-Infektion schützen.

Die Idee zum Spot entwickelte Julia Bettermann, Bachelor-Studentin der Medien- und Wirtschaftspsychologie an der HMKW Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft in Köln. Sie bewarb sich damit auf ein Stipendium der Hochschule in Kooperation mit der Deutschen AIDS-Stiftung. Frau Bettermanns Beitrag war so überzeugend, dass sie nicht nur das Stipendium erhielt, sondern der eingereichte Spot von der AIDS-Stiftung TV-Sendern zur Ausstrahlung angeboten wurde. Die HMKW hat den Spot dafür auf eigene Kosten neu produziert.

"Wir können Menschen mit HIV/AIDS nur helfen, wenn das Thema weiterhin in der Öffentlichkeit sichtbar ist. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Bevölkerung sich über die Ansteckungswege mit dem Virus informiert. Wir möchten uns sehr herzlich bei der HMKW dafür bedanken, dass sie im Rahmen der Vergabe ihres Stipendiums das wichtige Thema HIV/AIDS aufgegriffen hat. Frau Bettermann hat mit ihrem Entwurf eine sehr lebensnahe und jugendgerechte Ansprache von jungen Menschen umgesetzt. Mit diesem Spot ermöglichen sie es uns, vor allem junge Menschen auf HIV/AIDS aufmerksam zu machen. Gerade die junge Generation, die von den bisherigen Aufklärungsangeboten aus Altersgründen noch nicht intensiv erreicht wurde, müssen wir immer wieder neu ansprechen", so Prof. Dr. Elisabeth Pott, Vorstandsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung.

"Die Arbeit der Deutschen AIDS-Stiftung ist sehr wichtig und wir finden, dass über HIV/AIDS auch heute noch geredet werden muss. Daher sind wir froh, dass wir das Stipendium in Zusammenarbeit mit der Stiftung ausloben konnten. Wenn dabei Studienanfängerinnen an der HMKW, wie Frau Bettermann, brillante Ideen präsentieren, unterstützen wir sie gerne dabei eine breite Öffentlichkeit zu erreichen", so Prof. Dr. Ronald Freytag, Kanzler der HMKW Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft.

"Das ernste Thema HIV/AIDS hat mich herausgefordert. Ich wollte es aber doch mit Humor angehen und kam so zu der Szene des fallenden Handys. Mit einer überraschenden Pointe funktionieren Spots für Jugendliche in den sozialen Medien einfach besser. Und ein herunterfallendes Handy ist für uns eine Horrorvision. Ich hoffe, dass die Zuschauer danach mehr über ihren eigenen Schutz und über ein mögliches Leben mit HIV nachdenken", sagte Julia Bettermann.

Der Spot "Schützt Du Dein Handy besser als Dich selbst?" ist ab sofort bei YouTube abrufbar: https://youtu.be/109wv-4Bnx8.

TV-Sender und Online-Medien werden ihn rund um den Welt-AIDS-Tag zeigen.

Spendenkonto 8004004 // Sparkasse KölnBonn // BLZ: 370 501 98 IBAN: DE85 3705 0198 0008 0040 04 // BIC: COLSDE33

Die Deutsche AIDS-Stiftung ist die größte AIDS-Hilfsorganisation in Deutschland, die betroffenen Menschen materielle Unterstützung bietet. Die Stiftung hilft seit über 25 Jahren bedürftigen Menschen mit HIV und AIDS in Deutschland durch Einzelhilfen und Unterstützung von Projekten wie beispielsweise Betreutes Wohnen. Darüber hinaus fördert die Stiftung seit dem Jahr 2000 ausgewählte Hilfsprojekte, etwa für Aidswaisen, Jugendliche, Mütter und ihre Kinder, vor allem im südlichen Afrika.

Die HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft ist eine staatlich anerkannte und durch den Wissenschaftsrat institutionell akkreditierte private Hochschule mit Standorten in Berlin und Köln. Sie bietet ein zeitgemäßes Studium mit Medienfokus, das sich durch Nähe zur Praxis an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes orientiert. Studiengänge in den Bereichen Design, Journalismus, Wirtschaftspsychologie und Eventmanagement können klassisch oder dual studiert werden. Im Zentrum der Lehre steht neben der Vermittlung theoretischer Inhalte die Vorbereitung auf den Berufseinstieg.

Pressekontakt:

Pressestelle der Deutschen AIDS-Stiftung: 
Dr. Volker Mertens (Pressesprecher)
Sebastian Zimer (Pressereferent)
Telefon: 0228 60469-31 und -33
E-Mail: presse@aids-stiftung.de
Münsterstraße 18
53111 Bonn
www.aids-stiftung.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der HMKW:
Sarah Böttcher
Telefon: 030-46 77 69335
E-Mail: s.boettcher@hmkw.de
Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft
Ackerstraße 76 | 13355 Berlin
Höninger Weg 139 | 50969 Köln
www.hmkw.de
Original-Content von: Deutsche AIDS-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: