Deutsche AIDS-Stiftung

ART Against AIDS II: Die Kunst wagt sich aufs Wasser Deutsche AIDS-Stiftung und PHILLIPS de PURY & COMPANY veranstalten die erste schwimmende Benefiz-Kunstauktion

    Bonn (ots) - Köln,  7. Oktober 2008 - Einen ungewöhnlichen Ort hat die Kuratoriumsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung, Jeane Freifrau von Oppenheim, für die Charity-Auktion "ART AGAINST AIDS 2008" ausgewählt: Unter ihrer Schirmherrschaft werden am 25. Oktober 2008 auf dem Passagierschiff MS RheinEnergie rund 60 Werke zeitgenössischer Künstler versteigert - darunter Arbeiten von Elmgreen & Dragset, Jeppe Hein, Georg Herold, Candida Höfer, Alicja Kwade, Markus Lüpertz, Jonathan Mee-se, Heribert C. Ottersbach, Neo Rauch, Tobias Rehberger, Ugo Rondinone, Wolfgang Tilmanns, Rosemarie Trockel, Matthias Weischer und Johannes Wohnseifer.

    Die Auktion wird geleitet durch den Auktionator Simon de Pury von Phillips de Pury & Company, die seit kurzem auch mit einer Niederlassung in Köln vertreten sind. Der Gesamterlös der Auktion kommt insbesondere dem Bau eines "Lebenshauses" zugute, das für Not leidende, von HIV und AIDS betroffene Menschen ein neues Zuhause in Köln schaffen wird. Zur Realisierung dieses Projektes wird ein Betrag von rund einer Million Euro benötigt.

    Die Aids-Epidemie hat sich zu der global ernsthaftesten gesundheitlichen Bedrohung entwickelt. In allen Regionen der Welt - auch in Deutschland - ist die Zahl der Menschen weiter angestiegen, die mit dem HI-Virus leben und an Aids erkranken. Insgesamt leben etwa 59.000 Menschen in Deutschland, die entweder HIV-positiv oder an AIDS erkrankt sind. Viele der betroffenen Menschen sind meist vergleichsweise jung und materiell nicht abgesichert. Deshalb sind sie in besonderer Weise auf Hilfe und Schutz angewiesen.

    Mit der Kunstauktion will Phillips de Pury & Company zur Realisierung dieses Projektes beitragen. Unterstützt wird die Auktion von: Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG, RheinEnergie AG, Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie KGaA und Hasenkamp Internationale Transporte GmbH sowie von AXA Art Versicherung AG und Rolex Deutsch-land GmbH.

    Die Exponate können ab Anfang Oktober im Kölner Büro des Auktionshauses und am 25. Oktober ab 16 Uhr auf der MS RheinEnergie vorbesichtigt werden. Ein Katalog mit Abbildungen wird ebenfalls erstellt. Gebote können live vor Ort, schriftlich oder telefo-nisch abgegeben werden.

    Wenn Sie an der Auktion teilnehmen möchten, senden Sie einfach eine Anmeldung per E-Mail an cologneoffice@philipsdepury.com.

    Ort der Auktion: Passagierschiff MS RheinEnergie, Landebrücke 1, Frankenwerft Köln

    Vorbesichtigung: ab 16 Uhr, Start der Auktion: 19 Uhr

Pressekontakt:
· Weitere Informationen zur Benefizauktion: Phillips de Pury &
Company, Köln, St-Apern-Str. 17-21, 50667 Köln, Tel. 0221-6777 0746
oder E-Mail cologneoffice@phillipsdepury.com

· Weitere Informationen zur Deutschen AIDS-Stiftung: Sabine Jahn,
Vorstandsreferentin, Markt 26, 53111 Bonn, Telefon 0228-604 6916 oder
E-Mail sj@aids-stiftung.de

Original-Content von: Deutsche AIDS-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche AIDS-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: