stellenanzeigen.de

stellenanzeigen.de mit deutlich mehr Reichweite

München (ots) - Die Online-Jobbörse stellenanzeigen.de hat die Reichweite im Jahr 2008 deutlich gesteigert: Die Visits auf www.stellenanzeigen.de sind von 11,6 Millionen im Jahr 2007 auf 16,7 Millionen im Jahr 2008 gestiegen. Das entspricht einem Plus von über 44 Prozent. Als eine von wenigen Online-Jobbörsen in Deutschland lässt stellenanzeigen.de die Reichweite durch die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) feststellen.

Den aktuellen Reichweitenschub hat stellenanzeigen.de in einer konzertierten Aktion aus Marketingmaßnahmen und Medienkooperationen vorbereitet: Die Online-Jobbörse hat zum einen ihr Online- und Print-Mediennetzwerk in den vergangenen zwei Jahren stark ausgebaut und reichweitenstarke Publikumsmedien wie zum Beispiel SPIEGEL ONLINE aber auch Fachmedien wie iX, Information Week, Open Automation oder Personalwirtschaft gewonnen. Mittlerweile zählt das Medien-Netzwerk weit über 100 einzelne Print- und Online-Titel.

Zum anderen hat stellenanzeigen.de 2007 und 2008 mit Anzeigenkampagnen qualifizierte Fach- sowie Führungskräfte in ausgewählten Online- und Printmedien auf sich aufmerksam gemacht. Anzeigen der Online-Jobbörse erschienen zum Beispiel in Spiegel, Capital, Computerwoche und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die 2007 initiierte Plakatkampagne setzte stellenanzeigen.de auch 2008 fort. Dabei waren tausende großflächiger Plakate, Megalights und Infoscreens in deutschen Großstädten zu sehen. Last but not least hat stellenanzeigen.de mit dem Relaunch im September 2008 und dem neuen Claim "So sucht man heute" den eigenen Auftritt emotional aufgeladen und zugleich die Usability der Plattform deutlich erhöht.

"Der wichtigste Erfolgsfaktor für eine Stellenanzeige ist eine hohe Reichweite in der richtigen Zielgruppe. Das haben wir verinnerlicht und richten unser gesamtes Marketing sowie unsere Medienstrategie darauf aus, nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität unserer Besucher zu steigern. Die aktuellen IVW-Zahlen und unsere Kunden bestätigen uns: Diese Strategie ist bei den richtigen Zielgruppen angekommen. Deshalb sind wir bestens für künftige Herausforderungen im Recruiting gewappnet", sagt Michael Weideneder, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de.

Über stellenanzeigen.de

stellenanzeigen.de gehört mit über 1.300.000 Visits monatlich und mehr als 470.000 registrierten Bewerbern zu den führenden deutschen Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte. stellenanzeigen.de wird von drei großen deutschen Verlagshäusern getragen. Die WAZ-Mediengruppe sowie die Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck und Ippen bewerben regelmäßig in mehr als 100 Tageszeitungen die Online-Stellenbörse. Diese Aktivitäten fördern das kontinuierliche Wachstum von stellenanzeigen.de. Mit ihrem Drei-Säulen-Konzept kombiniert die Online-Stellenbörse ihre nationale Plattform www.stellenanzeigen.de mit 18 zielgruppenstarken Branchenportalen sowie über 100 Print- und Online-Medien mit spezifischer Reichweite in der jeweiligen Zielgruppe. Dadurch steigert stellenanzeigen.de die Erfolgschancen für Unternehmen bei der Personalsuche ebenso wie die Karrieremöglichkeiten von Bewerbern in Deutschland.

Weitere Informationen:


stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG
Bettina Sudar
Tel.: 089-651076-220
bettina.sudar@stellenanzeigen.de
www.stellenanzeigen.de

Original-Content von: stellenanzeigen.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: stellenanzeigen.de

Das könnte Sie auch interessieren: