stellenanzeigen.de

stellenanzeigen.de mit neuer Medienpower in Sachsen

München (ots) - stellenanzeigen.de kooperiert mit der Sächsischen Zeitung und deren Online-Portal www.sz-online.de . Somit erreichen Kunden der Online-Stellenbörse in diesem wichtigen Wirtschaftsraum ab sofort über weitere 1,3 Millionen Besucher online und auf Wunsch zusätzlich rund 789.000 Leser im Print.

Die Sächsische Zeitung ist eine der meistgelesenen Zeitungen im Freistaat Sachsen. In Kommentaren und Reportagen nimmt sie den Blickwinkel der Menschen in der Region ein und schlägt die Brücke zwischen anonymem Weltgeschehen und der Lebenssituation ihrer Leser. Der Online-Auftritt der Zeitung ( www.sz-online.de ) spricht die Einwohner im Ballungsraum Dresden sowie generell Bewohner und Besucher des Freistaats Sachen an. Die Inhalte reichen von tagesaktuellen Spitzenmeldungen bis zu lokalen Informationen aus allen Regionen des Verbreitungsgebietes. Die Seite erzielt im Monat über 1,3 Millionen Visits und über 15 Millionen Pageimpressions.

Unter dem Menüpunkt "Angebote" im Bereich "Stellen & Bildung" und unter der Web-Adresse www.sz-jobs.de betreiben die Sächsische Zeitung und stellenanzeigen.de seit 1. Mai den gemeinsamen regionalen Online-Stellenmarkt. Die Leserinnen und Leser finden dort das gesamte Angebot der Online-Jobbörse. Neben den Online-Stellenanzeigen zählen dazu zahlreiche kostenfreie Services wie etwa eine Lebenslaufdatenbank, die Zusendung passender Jobangebote per E-Mail sowie Bewerbungstipps. Alle auf stellenanzeigen.de geschalteten Angebote für freie Stellen in der Region werden kostenfrei zugleich auf dem neuen Online-Stellenmarkt der Sächsischen Zeitung veröffentlicht.

Zusätzlich erreichen Kunden von stellenanzeigen.de mit der Buchung des Zusatzprodukts "Online-Print-Kombi" die rund 789.000 Leser der gedruckten Ausgabe der Sächsischen Zeitung. Dieses Angebot bietet dem Kunden neben der Online-Stellenanzeige auf www.stellenanzeigen.de einen Zeileneintrag in einer Tabellenanzeige, die im Stellenmarkt der Sächsischen Zeitung erscheint - dem größten gedruckten Stellenmarkt in der Region. Die Tabelle listet Jobangebote in Kurzform auf - mit Angabe der offenen Position, des Unternehmens und des Arbeitsorts. Über eine Job-ID können die Leser die vollständige, bei stellenanzeigen.de erschienene Online-Anzeige per SMS in ihre E-Mailbox ordern oder direkt im Internet aufrufen.

"Der Großraum Dresden und Sachsen sind eine bedeutende Wirtschaftsregion - mit einem hohen Bedarf und auch großem Potenzial an hoch qualifizierten Fach- und Führungskräften - vor allem in den High-Tech-Industrien. Dank unserer Kooperation mit der Sächsischen Zeitung erschließen wir dieses Potenzial für unsere Kunden und erhöhen damit zusätzlich den Bewerberrücklauf auf die bei uns geschalteten Stellenanzeigen", sagt Michael Weideneder, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de.

Pressekontakt:

stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG
Bettina Sudar
Tel. 089-651076-220
bettina.sudar@stellenanzeigen.de
Original-Content von: stellenanzeigen.de, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: