Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

José Carreras besucht Tübinger Kinderonkologie: Knochenmark- und Stammzelltransplantationseinheit des Uni-Klinikums erhält Namen des Startenors

José Carreras besucht Tübinger Kinderonkologie: Knochenmark- und Stammzelltransplantationseinheit des Uni-Klinikums erhält Namen des Startenors
José Carreras besucht Tübinger Kinderonkologie: Knochenmark- und Stammzelltransplantationseinheit des Uni-Klinikums erhält Namen des Startenors. Prof. Rupert Handgretinger, Ärztlicher Direktor Abteilung Allgemeine Pädiatrie, Hämatologie und Onkologie an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen, Tenor José ...

München (ots) - José Carreras hat heute die Kinderhämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Tübingen besucht. Mit einer Summe von rund 5 Millionen Euro hat die José Carreras Leukämie-Stiftung in den vergangenen 15 Jahren Forschungsprojekte im Bereich der Stammzelltherapie gefördert, in der die Tübinger Forschung deutschland- und europaweit führend ist. Das betrifft insbesondere die haploidente Stammzelltransplantation, bei der Eltern als Stammzellspender dienen können. Als Würdigung für die große Unterstützung der Forschung durch die José Carreras Leukämie-Stiftung benennt die Abteilung Allgemeine Pädiatrie m. S. Hämatologie und Onkologie ihre Knochenmark- und Stammzelltransplantationseinheit nun um in: "Knochenmark- und Stammzelltransplantationseinheit José Carreras".

José Carreras: "Die Kinder- und Jugendhämatologie und Onkologie der Universitätsklinik in Tübingen ist ein Ort der Hoffnung und Chancen. Das wissen Kranke auf der ganzen Welt. Die Kraft und Entschlossenheit mit der Ärzte, Forscher und Pfleger hier gegen Leukämie und verwandte bösartige Blutkrankheiten kämpfen, beeindruckt mich."

Prof. Dr. Rupert Handgretinger, Leiter der Kinderhämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Tübingen: "Die José Carreras Leukämie-Stiftung hat die Leukämieforschung an der Kinderklinik Tübingen vor allem im Bereich der haploidentischen Stammzelltransplantation schon seit ihrer Gründung 1995 tatkräftig gefördert. Dank dieser herausragenden Unterstützung über die vielen Jahre bis heute hat sich die haploidentische Transplantation zu einer Standardtherapie etabliert, so dass für jedes Kind heutzutage ein Spender zur Verfügung steht, wenn es nur durch eine Stammzelltransplantation geheilt werden kann."

Behandelt werden in Tübingen vor allem junge Patienten mit Leukämien, verwandten Bluterkrankungen und Tumorerkrankungen. Rund 50 Kinder zwischen 0 und 17 Jahren werden hier Jahr für Jahr transplantiert - deutlich mehr als an den meisten anderen Kliniken. Forscher und Ärzte arbeiten unter einem Dach. Die Zelltherapien, die in Tübingen eingesetzt werden, sind individuell auf das Kind abgestimmt. Das ist insbesondere bei Kindern mit Rückfällen der Leukämie wichtig, die eine zweite, gegebenenfalls auch dritte Stammzelltransplantation benötigen.

Bei seinem Besuch in Tübingen traf José Carreras nicht nur mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und Ärzten der Abteilung zusammen. Er freute sich auch sehr über ein Wiedersehen mit Salina (19) und Mathilda (6) im von der José Carreras Leukämie-Stiftung kofinanzierten Elternhaus. Beide Mädchen wurden aufgrund ihrer Leukämieerkrankung in der Kinderonkologie Tübingen behandelt. Dank der medizinischen Fortschritte, die in den letzten Jahren auch mit den Spenden an die José Carreras Leukämie-Stiftung erreicht worden sind, können die beiden heute ein fast normales Leben führen.

Hintergrundinformation Haploidente Stammzelltransplantation

Leukämie gehört zu den häufigsten bösartigen Krankheiten bei Kindern. Etwa drei bis vier von 100.000 Kindern erkranken daran. Bei einem Großteil der Patienten lässt sich die Leukämie mit Chemotherapie heilen, für die anderen ist eine Knochenmark- oder Stammzelltransplantation die einzige Chance auf Gesundung. Doch nur für etwa zwei Drittel dieser Kinder kann ein passender Geschwister- oder Fremdspender gefunden werden, der Stammzellen zur Regeneration des Immunsystems liefert. Für das verbleibende Drittel hat das Team um Prof. Dr. Rupert Handgretinger eine Alternative gefunden: Die haploidente Stammzelltransplantation ermöglicht es, dass auch die Eltern als Spender infrage kommen. Im Unterschied zur Stammzelltransplantation mit Fremdspendern können die Kinder mit dieser Methode mehrmals transplantiert werden - ein entscheidender, oft lebensrettender Vorteil.

Möglich war und ist diese Unterstützung von wichtigen Forschungen durch die José Carreras Leukämie-Stiftung auch durch die große, jährliche Benefiz-Gala, die in diesem Jahr am Mittwoch, den 14. Dezember im Estrel Congress Center Berlin stattfindet, und live ab 20.15 Uhr bei SAT.1 Gold übertragen wird. Auch in diesem Jahr wird Gastgeber José Carreras bei Deutschlands emotionalster TV-Spenden-Gala wieder von zahlreichen internationalen und nationalen Künstlern unterstützt.

José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

1987 erkrankte José Carreras an Leukämie. Aus Dankbarkeit über die eigene Heilung gründete er 1995 die gemeinnützige Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. und anschließend die zugehörige Stiftung. Seither wurden bereits über 1100 Projekte finanziert, die den Bau von Forschungs- und Behandlungseinrichtungen, die Erforschung von Leukämie und ihrer Heilung sowie die Arbeit von Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen zum Ziel haben. Die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. ist Träger des DZI Spenden- Siegels, dem Gütesiegel im deutschen Spendenwesen. Die José Carreras Gala ist dank der Unterstützung vieler Prominenter mit über 100 Millionen Euro Spenden die langfristig erfolgreichste Benefiz-Gala im deutschen Fernsehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.carreras-stiftung.de.

   Spendenkonto: 
   Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. 
   Commerzbank AG München 
   IBAN: DE96 7008 0000 0319 9666 01 
   BIC: DRESDEFF700 
   Spendenhotline: (+49) 01802 400 100 
   (Kosten aus dem deutschen Festnetz: 0,06 EUR, Kosten aus dem 
   deutschen Mobilfunknetz: max. 0,42 EUR, aus dem Ausland können die
   Kosten abweichen) 
   SMS-Spende über 5 Euro: Stichwort BLUTKREBS an 81190 

Pressekontakt:

Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. 
Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand
Tel: 089 / 27 29 04 - 0
E-Mail: presse@carreras-stiftung.de

Burda und Fink GmbH
Antje Burda
Tel: 089/ 890649111
E-Mail: ab@burda-fink.de
Original-Content von: Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: