Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

Für den Kampf gegen Krebs: José Carreras Leukämie-Stiftung bewilligt weitere 7 Millionen Euro

Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung (v.l.n.r.): Toni Garcia Prat, Prof. Rüdiger Hehlmann, Elke Garcia, José Carreras, Karl Scheufele, Dr. Gabriele Kröner, Prof. Hans-Jochem Kolb, Prof. Karl Welte, Prof. Dieter Hoelzer, Hermann Holzapfel. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/42657 / Die... mehr

München (ots) - Für den Kampf gegen Leukämie und andere bösartige Blut-, Lymph- oder Knochenmarkserkrankungen hat die Mitgliederversammlung der José Carreras Leukämie-Stiftung weitere 7 Millionen Euro Fördergelder bewilligt.

Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: "Wir unterstützten damit den Bau von Forschungs- und Behandlungseinrichtungen, die Erforschung und Heilung von Leukämie und anderen bösartigen Blut-, Lymph- oder Knochenmarkserkrankungen sowie die Arbeit von Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen."

Ein aktueller Schwerpunkt des Forschungsengagements ist die Bekämpfung der Graft-versus-Host-Erkrankung (Transplantat-gegen-Wirt-Reaktion) nach einer Blutstammzelltransplantation, die für viele Leukämie-Patienten oft die einzige Chance auf Heilung ist. Bei dieser Therapie kann es zu einer unerwünschten Immunreaktion kommen, bei der sich das Transplantat (des Spenders) gegen den Wirt (des Empfängers) richtet und verschiedene Gewebe des Empfängers angreift, wie die Haut, die Leber, den Darm oder die Lunge.

Dr. Gabriele Kröner: "Aufgrund dieser Komplikation muss eine Stammzelltransplantation sorgfältig abgewogen werden. Dies schränkt die Behandlungsmöglichkeiten gerade bei geschwächten oder älteren Patienten mit akuten Leukämien ein. Wenn es den Wissenschaftlern gelingt, die Graft-versus-Host-Erkrankung in den Griff zu bekommen, ist das ein großer Schritt, um die Überlebenschancen von Leukämie-Patienten deutlich zu erhöhen. Die Überlebensraten von erkrankten Kindern und Jugendlichen ließen sich bereits deutlich verbessern."

Allein in Deutschland haben José Carreras und die José Carreras Leukämie-Stiftung in den vergangenen zwei Jahrzehnten über 200 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie und andere bösartige Blut-, Lymph- oder Knochenmarkserkrankungen gesammelt. Mit den Spenden konnten mehr als 1100 Projekte finanziert werden.

Um die Arbeit fortzusetzen, wird José Carreras auch in diesem Jahr wieder zur großen José Carreras Gala einladen und gemeinsam mit seinen internationalen und nationalen Künstlerfreunden um Spenden bitten. Deutschlands emotionalste Benefiz-Gala findet am 14. Dezember 2016 in Berlin im Congress & Messe Center des Estrel statt und wird im frei empfangbaren Fernsehen live ab 20.15 Uhr bei SAT.1 Gold übertragen. Eintrittskarten für die 22. José Carreras Gala können ab sofort unter der Ticket-Hotline 030 68 31 68 31 bestellt werden.

Pressekontakt:

Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.
Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand
Elisabethstraße 23 | 80796 München
Tel: 089 / 27 29 04 -0
E-Mail: presse@carreras-stiftung.de

Original-Content von: Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: