Heinrich-Böll-Stiftung

Heinrich-Böll-Stiftung und Germanwatch laden ein zur Pressekonferenz: Vorstellung des Berichts zur Lage der Welt 2009 "Ein Planet vor der Überhitzung"

Berlin (ots) -

Datum: Dienstag, 28. April 2009, 11.00 - 12.00 Uhr 
Ort: Beletage der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 
Berlin-Mitte 
Nach der Pressekonferenz wird ein Imbiss gereicht. 

mit:

PROF. DR. OTTMAR EDENHOFER, Stellv. Direktor und Chefökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung /Vorsitzender im Weltklimarat der Vereinten Nationen

JÜRGEN TRITTIN, Stellv. Fraktionsvorsitzender/Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen

CHRIS FLAVIN, Präsident des Worldwatch Institute in Washington D.C.

RALF FÜCKS, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung

KLAUS MILKE, Vorstandsvorsitzender von Germanwatch

Am 27./28. April lädt US-Präsident Barack Obama Vertreter der 17 führenden Wirtschaftsmächte zu einem Vorbereitungstreffen des "Major Economies Forum" nach Washington ein: Das Forum wird sich im Juli in Italien treffen und soll zu einem Erfolg der UN-Klimakonferenz Anfang Dezember in Kopenhagen beitragen.

Aus aktuellem Anlass stellen die Heinrich-Böll-Stiftung und Germanwatch am 28. April 2009 die deutsche Ausgabe des "Berichts zur Lage der Welt 2009" des Worldwatch-Institute in Washington D.C. vor.

Der diesjährige Bericht zeigt, wie wirksamer Klimaschutz aus der Krise herausführen kann. Rund 40 Autoren, darunter Klima-, Energie-, und Wirtschaftsexperten, präsentieren Klimaschutzmaßnahmen und Technologien, die Nachfrage und Beschäftigung steigern können. Sie zeigen damit, wie Konjunkturprogramme für den Übergang in eine kohlenstoffarme Wirtschaft genutzt werden sollten: Indem im Rahmen eines "Green New Deal" u. a. in Gebäudesanierungen, Infrastruktur für Elektroautos oder moderne, energieeffiziente Stromnetze investiert wird.

Mitherausgeber der deutschen Ausgabe sind die Heinrich-Böll-Stiftung und Germanwatch.

Bitte wenden Sie sich zur Akkreditierung an: presse@boell.de oder Tel. 030-285 34-202.

Pressekontakt:

Karoline Hutter, Pressesprecherin Heinrich-Böll-Stiftung,
T. 030-28534-202, mobil 0160-365 7722, hutter@boell.de

Original-Content von: Heinrich-Böll-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Heinrich-Böll-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: