BP Europa SE

BP erzielt Durchbruch bei Erstellung seismologischer Bilder

BP erzielt  Durchbruch bei Erstellung seismologischer Bilder

Bochum, 1. Juni 2017 - Neue Technologie hat bereits zu Fund eines neuen Öl-Felds im Golf von Mexiko geführt.

BP hat einen Durchbruch bei der Entwicklung einer neuartigen seismischen Technologie erzielt. Die Innovation verbessert bildliche Darstellung von seismischen Messergebnissen, wodurch Bilder von Gesteins- und Salzformationen schärfer und komplexer dargestellt werden können. Das bedeutet einen großen Vorteil bei der Erschließung von neuen Öl- oder Gasvorkommen vor allem in der Tiefsee, denn Bohrungen können genauer und mit höherem Erfolgsfaktor vorgenommen werden.

Einen ersten erfolgreichen Einsatz verzeichnete BP mit dem Auffinden eines großen Vorkommens im Golf von Mexiko. Die neue Technologie soll jetzt Schritt für Schritt auch in anderen Regionen weltweit eingeführt werden.

Beim seismischen Verfahren werden Schallwellen in den Erdboden oder Meeresgrund geleitet und dann in Daten umgewandelt. Es werden meist riesige Flächen untersucht, was zu einer Sammlung von sehr großen Datenmengen führt. Bei BP werden diese vor allem im Rechenzentrum in Houston verarbeitet. Dort steht einer der leistungsfähigsten Großrechner im kommerziellen Bereich.

http://www.bp.com/en/global/corporate/media/press-releases/bp-takes-leap-forward-in-seismic-imaging-technology.html

BP Europa SE Presse & Externe Kommunikation

Wittener Straße 45

44789 Bochum

Rückfragen bei

Peter Alexewicz

Tel: +49 (0) 234 4366 3860

peter.alexewicz@de.bp.com

 
Original-Content von: BP Europa SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BP Europa SE

Das könnte Sie auch interessieren: