BP Europa SE

BP und E.ON beginnen mit der Umsetzung der Veba Oel-Transaktion und verkaufen die Öl- und Gasförderungsaktivitäten für $ 2 Milliarden an Petro-Canada

London/Hamburg (ots) - BP gab heute eine Übereinkunft mit E.ON bekannt, den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Veba Oel AG mit Wirkung von 1. Februar 2002 an zu vollziehen. Beide Gesellschaften teilten davon unabhängig mit, dass sie sich grundsätzlich geeinigt haben, die Öl- und Gasförderungs-Tochter der Veba Oel AG für $ 2 Milliarden an Petro-Canada zu verkaufen. BP wird E.ON $ 1,63 Milliarden in bar zahlen und rund $ 850 Millionen Verbindlichkeiten übernehmen; im Gegenzug erwirbt BP 51% und damit die operative Kontrolle an der Veba Oel AG, die Eigentümerin der Aral ist, Deutschlands größter Tankstellengesellschaft. Aus dem Verkauf der Öl- und Gasförderungsaktivitäten der Veba Oel AG an Petro-Canada würden BP rund $ 1,65 Milliarden zustehen, der Rest ginge an E.ON. BP teilte weiter mit, für die verbleibenden 49% der Veba Oel AG weitere $ 2,4 Milliarden an E.ON zahlen zu wollen. E.ON kann von BP nach dem 1. April dieses Jahres die Übernahme dieser Anteile nach Maßgabe einer Vereinbarung beider Unternehmen, die im Juli 2001 bekanntgegeben wurde, verlangen. Dieser Vereinbarung lag die Annahme zugrunde, ein Teil des Kaufpreises für Veba Oel werde von BP durch den Verkauf ihrer Tochtergesellschaft Gelsenberg AG beglichen, die einen 25,5% Anteil an der Ruhrgas AG hält, Deutschlands größtem Gasunternehmen. Nachdem dieser Verkauf vom Bundeskartellamt untersagt wurde, wird eine Ministererlaubnis beim Bundeswirtschaftsministerium beantragt werden, das voraussichtlich im Frühsommer dieses Jahres eine Entscheidung treffen wird. Laut Lord Browne, BP Chief Executive wird die Akquisition der Veba Oel AG von 2003 an wesentlich zu den Erträgen im Downstream-Geschäft beitragen. „Es ist ein erstklassiges Geschäft für die BP. Ob wir es nun bar finanzieren oder teilweise durch den Verkauf der Ruhrgas-Beteiligung, es wird der BP den größten Anteil an Europas wichtigstem Treibstoffmarkt bringen, unseren Ertrag rapide vergrößern und unsere Aussichten für das Wachstum im Downstream-Sektor erheblich verbessern." BP teilte mit, dass sie ihre Beteiligung an E.ON für vereinbarte $ 2,1 Milliarden verkaufen werde, falls der Bundeswirtschaftsminister die Ruhrgas-Transaktion genehmige. Die Akquisitionskosten der BP für die Veba Oel würden teilweise durch die $ 1,65 Milliarden ausgeglichen, die BP aus dem Verkauf der Öl- und Gasförderungsaktivitäten der Veba Oel an Petro-Canada erhalten werde. Diese Aktivitäten umfassen Interessen in einem Dutzend Länder mit einer Öl- und Gasförderung, die insgesamt rund 175.000 Barrels pro Tag entspricht. BP werde weiter Bareinnahmen aus dem Verkauf von Tankstellen, Raffinerieanteilen und Anlagevermögen in der Petrochemie erzielen, deren Divestment vom Bundeskartellamt als Auflage für den Vollzug der Transaktion verlangt wird. Hinweise für Redakteure: * Die Veba Oel -Transaktion wurde im Juli 2001 bekannt gegeben und im Dezember 2001 sowohl vom Bundeskartellamt als auch von der Wettbewerbsbehörde der Europäischen Kommission unter Auflagen genehmigt, wonach BP 4% des gemeinsamen Marktanteils von 26,5% BP und Aral am Tankstellengeschäft in Deutschland zu verkaufen hat, ebenso 45% ihres Anteils an der Bayernoil Raffinerie sowie zwei ihrer drei Anteile an der ARG Ethylen-Pipeline, und es weiter einem neuen Marktteilnehmer ermöglichen soll, Flugzeugtreibstoff zu wettbewerbsfähigen Konditionen am Flughafen Frankfurt anzubieten. * Aral verfügt über ein Tankstellennetz von etwas mehr als 2.600 Stationen in Deutschland mit täglich 1,7 Millionen Kunden und einem Absatz von rund 27 Millionen Liter pro Tag. Sie hat weitere 450 Stationen in benachbarten Ländern - hauptsächlich in Österreich und Polen. Das Tankstellennetz der BP in Deutschland umfasst rund 950 Stationen. * Veba Oel ist Eigentümer der Raffinerie Lingen und an vier weiteren Raffinerien in Deutschland beteiligt BP hat einen Anteil von 55% an der Bayernoil Raffinerie. * Veba Oel hat rund 8.600 Mitarbeiter, BP rund 4.200 Mitarbeiter in Deutschland. * Der Verkauf der Öl- und Gasförderungsaktivitäten der Veba Oel steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung von Kartellbehörden und anderer Institutionen. * Die finanziellen Angaben, die sich auf die europäischen Elemente dieser Transaktionen beziehen, sind in US Dollars zu einem Wechselkurs von US $ 0,86 zum Euro ausgedrückt. Übersetzung aus dem Englischen -maßgeblich ist der englische Text! ots Originaltext: Deutsche BP Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen durch: BP Group Press Office, London, Tel. 00 44 20 7496 4076 Deutsche BP AG, Dr. Claudia Braun, Pressesprecherin, Tel. 040-6395-2680. Deutsche BP Aktiengesellschaft - Max-Born-Str. 2 - 22761 Hamburg Dr. Claudia Braun - Unternehmenskommunikation - Pressesprecherin - Claudia.Braun@de.bp.com Tel. (040) 6395 2680 - Fax (040) 6395 82680 - Mobil (0172) 40 50 486 www.BPDeutschland.de - www.BPExpress.de Infos zu BP Kraftstoffpreisen: www.BPDeutschland.de/BP Tankstellen/Aktuelle Kraftstoffpreise Original-Content von: BP Europa SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: