Luigi Lavazza Deutschland GmbH

Der Lavazza Kalender 2015: #EARTHDEFENDERS
Steve McCurry porträtiert für Lavazza und Slow Food nachhaltige Projekte in Afrika

Frankfurt am Main/Turin (ots) -

Der Lavazza Kalender 2015 entführt mit zwölf Fotografien in die Welt 
afrikanischer Erzeugergemeinschaften 

Nadia, die stolze Arganöl-Beschützerin aus Marokko, John, der Hüter der Kürbisse im kenianischen Lare, Anna, die sich auf der Insel Fadiouth im Senegal für die Qualität von salzigem Hirse-Couscous einsetzt, und Asnakech, die Kaffeefelder in Äthiopien bewacht - Sie alle sind Protagonisten des Lavazza Kalenders 2015, der den Titel "The Earth Defenders" trägt. Für die neue Edition konnte Lavazza den renommierten Fotojournalisten Steve McCurry gewinnen, der im Auftrag des italienischen Rösters und der Organisation Slow Food den afrikanischen Kontinent bereiste und dort Frauen und Männer porträtierte, die sich mit ihren engagierten Projekten Tag für Tag mit Mut und Hingabe für ihr Land und seine erhaltenswerten Traditionen einsetzen. Lavazza und Slow Food unterstützen mit dem Kalender 2015 die "Earth Defenders" und ihre traditionellen, tief in der jeweiligen Kultur verwurzelten Formen der Lebensmittelherstellung. Jeder von ihnen steht symbolisch für das Funktionieren und die Potenziale lokaler Erzeugergemeinschaften und ist damit Hoffnungsträger für eine bessere Zukunft.

Mit den insgesamt zwölf Fotografien ist es Steve McCurry gelungen, den Geist, die Kraft und die Menschlichkeit der "Earth Defenders" einzufangen. Erstmals vorgestellt werden die Bilder auf dem Salone del Gusto, der international bekannten Slow Food Messe, die vom 23. bis 27. Oktober in Turin, Italien, in Zusammenarbeit mit dem sozialen Netzwerk Terra Madre stattfindet. Der Lavazza Kalender wird hier zum ersten Mal auch als Limited Edition käuflich erhältlich sein. Der Erlös geht an das Slow Food Projekt "10.000 Food Gardens in Africa", mit dem die Organisation bis zum Jahr 2016 insgesamt 10.000 Obst- und Gemüsegärten in afrikanischen Schulen und Dörfern anlegen will.

Unterstützung für "The Earth Defenders": #earthdefenders

Die "Earth Defenders" wenden sich mit einem Aufruf zum Handeln an alle, die die Grundsätze und Werte einer nachhaltigen Lebensmittelherstellung teilen. So ruft die Website calendar2015.lavazza.com ab heute ihre Besucher dazu auf, ein "Earth Defender" zu werden und für die afrikanischen Obst- und Gemüsegärten zu spenden und/oder das Projekt in sozialen Medien mit dem Hashtag #earthdefenders zu verbreiten.

Der Schutz von Produkten und Qualität sowie die Sicherung nachhaltiger Entwicklung sind die Werte, auf denen unsere Partnerschaft mit Slow Food seit dem allerersten Salone del Gusto im Jahr 1996 aufbaut", sagt Francesca Lavazza, Corporate Image Director Lavazza. "Diese enge Verbindung erreicht in diesem Jahr mit dem Lavazza Kalender 2015 und der Unterstützung des Projekts '10.000 Food Gardens in Africa' ihren Höhepunkt. Wir haben gemeinsam mit Slow Food beschlossen, die 'Earth Defenders' zu würdigen:

Die Bewahrer traditioneller Formen der Lebensmittelherstellung auf dem afrikanischen Kontinent, die allesamt für die Hoffnung auf einen Wandel stehen - von dem wir überzeugt sind, dass er möglich ist. Mit der Hilfe von Steve McCurry und der Werbeagentur Armando Testa haben wir die Fotografie dazu eingesetzt, ihre Geschichten und Träume zu erzählen. Jedes Motiv macht die ganze Kraft und Leidenschaft, die sie in sich tragen, sichtbar. Nun liegt es an uns: Denn wir alle können 'Earth Defenders' werden und all diejenigen in Afrika unterstützen, die sich jeden Tag dafür einsetzen, dem Kontinent zu einer besseren Zukunft zu verhelfen."

Der Lavazza Kalender "The Earth Defenders" dient auch der konkreten Unterstützung des Projekts "10.000 Food Gardens in Africa". "Wir müssen den Wert von Lebensmitteln wieder zu schätzen lernen: Es ist weder akzeptabel noch nachhaltig, Lebensmittel sorglos zu konsumieren, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, was hinter dem Produkt steckt", erklärt Carlo Petrini, Präsident und Gründer von Slow Food. "Wir können nicht länger tolerieren, dass örtlichen Gemeinschaften in Afrika hinsichtlich ihrer Ernährung jegliche Selbstbestimmung fehlt: Unser aller Ursprung liegt in Afrika und wir sind alle Kinder desselben Planeten, und was uns alle verbindet, ist die Menschlichkeit. Das Projekt der 'Earth Defenders' zeigt uns, dass wir Afrika unterstützen und einen Beitrag zur Renaissance dieses Kontinents leisten müssen - im vollen Bewusstsein darüber, dass diese Unterstützung keine Form der Wohltätigkeit ist, sondern der Wiederherstellung."

Lavazza Kalender 2015: Afrika im Fokus

Auf der Suche nach Protagonisten für den Lavazza Kalender bereiste der amerikanische Fotograf Steve McCurry den afrikanischen Kontinent und porträtierte schließlich die "Earth Defenders" und ihre Geschichten in zwölf emotional ausdrucksstarken, poetischen Bildern.

Die Reise endet symbolisch in Tansania, in der Schule von Pfarrer Peter Kilasara, wo die "Earth Defenders" von morgen heranwachsen. "Ich bin stolz darauf, dass Lavazza und Slow Food mich gebeten haben, den Kalender 2015 zu fotografieren", sagt Steve McCurry. "Es war eine unglaubliche Reise: Ich habe sehr viel gelernt und außergewöhnliche Menschen getroffen, an die ich heute als meine Freunde denke. Wir wollten in Bildern festhalten, mit welcher Hingabe diese Menschen sich für ihre Erzeugergemeinschaften einsetzen. Mit anzusehen, wie diese einzigartigen Traditionen verschwinden, wäre unverzeihlich. Sie am Leben zu erhalten, ist die grundlegende Idee hinter diesem Kalender, der den 'Earth Defenders' und dem afrikanischen Kontinent gewidmet ist."

"Steve McCurry war der ideale Fotograf, um den Geist des Lavazza Kalenders 2015 in Bildern festzuhalten. Einem Kalender, der sich einem sehr wichtigen Thema widmet, der Geschichten von verschiedenen Menschen erzählt und sich mit einem besonderen Land beschäftigt, mit Afrika", kommentiert Michele Mariani, Executive Creative Director der Agentur Armando Testa, die die kreative Leitung des gesamten Kalenderprojektes verantwortete. "Die Wahl fiel auf Steve McCurry. Nicht nur weil er ein herausragender zeitgenössischer Fotoreporter ist, sondern vor allem, weil er es wie niemand sonst versteht, der Realität Poesie zu verleihen und mit seinen Bildern die emotionale Seite des Lebens einzufangen. Steve ist es gelungen, das Konzept und unsere kreativen Ideen in kraftvolle und bewegende Fotos zu übertragen.

Die Bilder bringen uns jenen Menschen näher, die sich in Afrika für das Fortbestehen traditioneller Kulturpflanzen, nachhaltiger Projekte, lokaler Lebensmittel und ihrer kulturellen Herkunft einsetzen. Sie sind in diesem Jahr unsere Helden und Steve McCurrys Bilder sind eine Hommage an sie."

Die zwölf Fotos des Kalenders werden auf dem Salone del Gusto / Terra Madre 2014 ausgestellt. Darüber hinaus stehen McCurrys Bilder im Mittelpunkt des Lavazza Messestandes (Pavillon 2) und bilden dort die ideale Kulisse für den Genuss einer Tasse Kaffee. Zubereitet mit Lavazza ¡Tierra!, einer Mischung, die zu 100% aus nachhaltigem Anbau stammt, oder Lavazza Kafa, dem sortenreinen 100% Arabica-Kaffee aus Äthiopien.

Entdecken Sie den Lavazza Kalender 2015 und werden auch Sie ein "Earth Defender"

http://Calendar2015.lavazza.com

Kommentar auf Twitter: #earthdefenders @Lavazza @slow_food_italy

Gern schicken wir Ihnen auf Anfrage die einzelnen Motive des Lavazza Kalenders 2015, Porträts der "Earth Defenders", Making-of-Bilder sowie ausführliches Videomaterial zu. Die Kalenderbilder sowie die komplette Pressemappe stehen zudem unter www.z-pr.de zum Download bereit. (Nutzung ausschließlich zu Pressezwecken unter Berücksichtigung des Bildhinweises: Lavazza Kalender 2015, Fotograf: Steve McCurry)

Pressekontakt:

ZPR GmbH
Ruth Reinermann, Sandra Backhaus, Christina Sattler
Kanalstraße 38
22085 Hamburg
www.z-pr.de

Tel.: 040-29 81 35-13/ -12 / -16
Fax: 040-29 81 35-29
E-Mail: ruth.reinermann@z-pr.de, sandra.backhaus@z-pr.de,
christina.sattler@z-pr.de

Geschäftsführung: Sandra von Zabiensky, Sandra Backhaus
Amtsgericht Hamburg, HRB 95180
Original-Content von: Luigi Lavazza Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: