Thomashilfen für Behinderte

Neue Pflegeauflage warnt vor Dekubitus
Patienten bleibt der schmerzhafte Dekubitus erspart

Bremervörde (ots) - Neben den unerträglichen Schmerzen für die betroffenen Patienten ist der Dekubitus ein Problem, das unser Gesundheitswesen in seiner Gesamtheit bedroht. Jedes Jahr ereignen sich schätzungsweise 650.000 neue Dekubitus-Fälle in Deutschland. Die durchschnittlichen Kosten für die Therapie eines Dekubitus des Grades III nach Seiler betragen ca. 70.-80.000,- DM. Der Firma Thomashilfen aus Bremervörde ist jetzt der entscheidene Durchbruch in der Dekubituprophylaxe gelungen: das Dekubitus-Risiko-Monitoring "THEVO-DeRM", das rechtzeitg das Dekubitusrisiko eines Patienten anzeigt. Dabei ist das Funktionsprinzip sehr einfach aber genial gelöst. In einer hochwertigen Matratze sind Drucksensoren eingebaut, die jede Bewegung des Patienten registrieren. Aus der Pflegeforschung weiß man heute sicher, dass Immobilität ein entscheidender Risikofaktor zur Entstehung eines Druckgeschwüres darstellt. Durch einen kleinen Computer mit intelligenter Software werden nun die Bewegungen des Patienten quantitativ und qualitativ ausgewertet und unter Hinzunahme der Braden-Skala wird das Dekubitusrisiko ermittelt: Reichen die eigenen Makro- und Mikrobewegungen des Betroffenen nicht mehr aus, so gibt das Gerät Alarm. Dekubitus-Warnung per Handy oder Internet Auf der RehaCare in Düsseldorf wird ThevoDeRM erstmals mit einer telematischen Option vorgestellt: Die aufgezeichneten Daten werden permanent ins Internet übertragen und können so auch von einem anderen Ort abgerufen werden. Beispielsweise kann sich ein ambulanter Pflegedienst jederzeit ein genaues Bild über die Dekubitusrisikoeinschätzung machen. Zusätzlich kann von ThevoDeRM eine Text-Nachricht (SMS) auf jedes Handy übertragen werden, wenn eine einstellbare Risikoschwelle überschritten wird. In einem solchen Fall kann dann möglicherweise sofort die entsprechende pflegerische Maßnahme eingeleitet werden. Optimierte Abläufe auch in der Pflege werden so wesentlich erleichtert. ots Originaltext: Thomashilfen für Behinderte Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen über Thevo-DeRM oder auch allgemein zum Thema Dekubitusprophylaxe und -therapie erhalten Sie von Thomashilfen unter Tel.04761/8860, im Internet: www.thomashilfen.de oder beim örtlichen Orthopädie- oder Sanitätsfachhandel. Original-Content von: Thomashilfen für Behinderte, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Thomashilfen für Behinderte

Das könnte Sie auch interessieren: