PONS GmbH

Nix für "Kompostis"! Schüler erstellen "PONS Wörterbuch der Jugendsprache"

    Stuttgart (ots) - Wenn Ihnen Begriffe wie "dönern" (Blähungen
haben), "Achselterror" (stark transpirieren), "quarzen" (rauchen)
oder "Krawallbrause" (Bier) nichts sagen, Sie aber nicht als
"Komposti" oder "Nullpeiler" gelten wollen, dann sollten Sie dringend
einen Blick ins KOSTENLOSE "PONS Wörterbuch der Jugendsprache"
werfen, das zur Frankfurter Buchmesse erscheint und von ÜBER 2000
SCHULKLASSEN erstellt wurde: auf Deutsch, Englisch und Französisch.
    
    SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER zwischen 14 UND 17 JAHREN aus insgesamt
rund 2000 Schulklassen fast aller Schultypen haben über einen
bundesweiten PONS-WETTBEWERB maßgeblich bei der Entstehung dieses
DREISPRACHIGEN WÖRTERBUCHS mitgewirkt. Das "PONS Wörterbuch der
Jugendsprache" im Hosentaschen-Format enthält rund 250 deutsche
Stichwörter und Wendungen aus der - in der Regel recht "heftigen" -
Alltagssprache Jugendlicher samt Erklärungen. Wer also den Nachwuchs
nicht wirklich versteht, der sollte am besten mal einen Blick ins
"PONS Wörterbuch der Jugendsprache" riskieren.
    
    Doch nicht nur die deutschen Begriffe samt Erklärungen sind darin
aufgelistet, sie wurden - BISHER EINZIGARTIG - auch gleich ins
ENGLISCHE und FRANZÖSISCHE übersetzt: auf möglichst
umgangssprachlichem Niveau versteht sich. Außerdem können Jugendliche
demnächst die Online-Version des Wörterbuchs unter www.pons.de mit
nicht genannten Begriffen und Ausdrücken erweitern, indem sie dort
VORSCHLÄGE abgeben.
    
    KREATIVE WÖRTERBUCHARBEIT BEGEISTERT SCHÜLER
    
    "Das Wörterbuch der Jugendsprache ist eigentlich ein ‚unmögliches'
Wörterbuch, denn der schnelllebige, häufig auch nur regional
gebräuchliche Wortschatz von Jugendlichen ist ja normalerweise nicht
in Wörterbüchern enthalten", erläutert PONS Redaktionsleiter Philipp
Haußmann (35). "Es hat uns gereizt, einmal das nahezu Unmögliche zu
probieren und die ‚Lücken' der allgemeinsprachlichen Wörterbücher zu
füllen. Außerdem wollten wir Schülern zeigen, wie spannend und
kreativ die Arbeit mit Sprachen und Wörterbüchern ist - tausende
origineller Beiträge haben das eindrucksvoll bestätigt."
    
    WIE KOMMT MAN RAN? AM BESTEN ALS ONLINE-VERSION!
    
    JOURNALISTEN können das kostenlose "PONS Wörterbuch der
Jugendsprache" (Deutsch, Englisch, Französisch) über die
Klett-Pressestelle (s.u.) bestellen. Oder sie besuchen PONS direkt
auf der BUCHMESSE (HALLE 3.1 STAND 140/142) und holen sich dort ein
druckfrisches Exemplar ab.
    
    ALLE ANDEREN INTERESSIERTEN können das Wörterbuch unter
www.pons.de oder über die Redaktion PONS kostenlos bestellen
(info@pons.de / Tel. 0711-6672-1333). Schneller und einfacher geht's
aber mit dem Internet: Das vollständige "PONS Wörterbuch der
Jugendsprache" wird noch in dieser Woche ALS ONLINE-VERSION
FREIGESCHALTET und kann auch ausgedruckt werden.
    
    
ots Originaltext: PONS / Ernst Klett Verlag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartnerin:
Stefanie Saam
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ernst Klett Verlag

Ab 10. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse:
HALLE 3.1 STAND 140/142, TEL.: 0 69-7 44 32 82

Tel.: 0711-6672-1535 / Fax: -2010
E-Mail: s.saam@klett-mail.de
www.klett-pressebox.de

Original-Content von: PONS GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PONS GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: