KfW

NEFI-Zusammenarbeit vertieft und ausgeweitet

    Frankfurt am Main (ots) - Beim zweiten Treffen hochrangiger
Vertreter von NEFI (Netzwerk europäischer Finanzinstitute für kleine
und mittelständische Unternehmen) haben die acht Partnerinstitutionen
am Dienstag in Valencia ein neues Kooperationsabkommen unterzeichnet.
Das neue Abkommen sieht eine Vertiefung und Ausweitung der
Zusammenarbeit der NEFI-Partner vor - mit dem Ziel, europäischen
kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) den Zugang zu
Finanzierungen zu erleichtern.
    
    Bei dem Treffen wurde auch die schwedische ALMI Företagspartner AB
als 8. NEFI-Mitglied begrüßt. Die weiteren Mitglieder von NEFI sind:
BDPME (Frankreich), DtA und KfW (Deutschland), Finnvera (Finnland),
ICO (Spanien), MCC (Italien) und SNCI (Luxemburg).
    
    Die acht NEFI-Mitglieder unterstützen im Auftrag ihrer jeweiligen
Regierung KMU, indem sie ergänzend und in Zusammenarbeit mit den
bestehenden Bankensystemen geeignete Finanzinstrumente und
Beratungsleistungen zur Verfügung stellen. Im Zuge der Vollendung des
Binnenmarktes weiten die KMU ihr Geschäft immer weiter auf Europa
aus; somit werden Informationen zu europaweiten
Finanzierungsmöglichkeiten unverzichtbar für ihren Erfolg. Hierzu
will NEFI einen entscheidenden Beitrag leisten. Denn die Organisation
dient nicht nur als Forum für den Austausch von Fachwissen und
Erfahrung zum Thema KMU, sondern auch als Finanzintermediär zwischen
EU-Finanzierungen und den europäischen KMU.
    
    Drei Jahre nach seiner Gründung hat sich NEFI als effizientes und
anerkanntes Netzwerk sachverständiger Institutionen erwiesen, das
EU-Institutionen und andere Interessierte zu Fragen der
KMU-Finanzierung informiert und berät und die Möglichkeit eines
Dialogs bietet. Ein Beispiel hierfür ist die gemeinsame Stellungnahme
zu den Folgen des neuen Regelwerks von Basel II für KMU in den
NEFI-Mitgliedstaaten.
    
    Weitere Informationen zu NEFI unter: www.nefi.be
    
ots Originaltext: KfW
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Chrstine volk
Tel: (069) 7431-3867
E-Mail: christine.volk@kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: