KfW

KfW begibt erste EUR-Benchmark-Anleihe in diesem Jahr

    Frankfurt (ots) - Die vierte EUR-Benchmark-Anleihe der KfW ist
heute begeben worden. Die Anleihe hat ein Volumen von EUR 5 Mrd und
wird am 04. Juli 2012 fällig. Lead-Manager der Emission sind BNP
Paribas, Dresdner Kleinwort Wasserstein und Schroder Salomon Smith
Barney. Dem Konsortium gehören 12 Co-Leads an - Barclays Capital,
CSFB, Deutsche Bank, Goldman Sachs, HSBC, HypoVereinsbank, JP Morgan,
Lehman Brothers, Merrill Lynch, Morgan Stanley, Nomura sowie UBS
Warburg. Erstmals wurde in eine EUR-Benchmark-Emission auch eine
Selling-group einbezogen, der CDC IXIS, Commerzbank, Crédit Agricole
Indosuez, Handelsbanken, IMI, ING und WestLB angehören. "Durch die
Einbeziehung von Banken, die über traditionell gewachsene
Investorenbeziehungen in einzelnen europäischen Staaten verfügen,
wollen wir unsere Investorenbasis auch auf unserem Heimatmarkt Europa
erweitern und vertiefen." erläuterte der Treasurer der KfW, Gerhard
Lewark.
    
    Das Pricing der vierten EUR-Benchmark-Anleihe ist für den 06. März
2002 vorgesehen. Der Spread der zehnjährigen EUR-Benchmark wird
voraussichtlich in Bereich um 21 bp über der am 04.01.2012 fälligen
Bundesanleihe liegen.
    
    Mit dem EUR-Benchmark-Programm, das im vergangenen Jahr
außerordentlich erfolgreich eingeführt wurde, ist es der KfW
gelungen, sich auf den internationalen Finanzmärkten einen Namen als
Bund-Surrogat zu machen. Die ersten drei in 2001 im Rahmen dieses
Programms begebenen Anleihen waren jeweils zu über 100 %
überzeichnet.
    
    Die Ende vergangener Woche zwischen der Europäischen Kommission,
dem Bundesministerium der Finanzen und der KfW erzielte Vereinbarung
über den Fortbestand der Anstaltslast und Garantie des Bundes für die
KfW bestätigt den Investoren zudem die ausgezeichnete Qualität der
KfW als internationaler Emittent. "Wir sind daher sehr
zuversichtlich, das EUR-Benchmark-Programm auch in diesem Jahr
erfolgreich umsetzen, und unseren Investoren unser Konzept von
Qualität, Transparenz, Liquidität und Performance überzeugend
vermitteln zu können", so Lewark.
    
    
ots Originaltext: KfW
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Nathalie Drücke
Tel.: (069) 7431-2098
E-Mail: nathalie.druecke@kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: