KfW

Bewerbungsphase des KfW-Awards Bauen und Wohnen 2016 geht in den Endspurt

Frankfurt am Main (ots) -

   - Bewerbungsphase noch bis 07. März 2016
   - Prämierte Preisträger erhalten insgesamt 30.000 Euro
   - Diesjähriges Motto: "Urbanes Wohnen - Häuser in der Stadt" 

Am 07. März 2016 (Poststempel) ist Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen für den diesjährigen KfW-Award Bauen und Wohnen. Bis dahin können sich Bauherren oder Baugemeinschaften, die in den vergangenen fünf Jahren ein Haus mit mindestens drei Wohneinheiten im innerstädtischen Bereich oder Stadtzentrum gebaut oder modernisiert haben, bewerben. Bewertet werden die Projekte anhand ihrer gelungenen Balance aus Modernität, Energie- und Kosteneffizienz, ihrer optimalen Raum- und Flächennutzung sowie der individuellen Wohnlichkeit.

"Immer mehr Menschen zieht es heute in die Städte, Ältere, Singles, aber auch Familien. Der geschaffene Wohnraum soll dabei viele Kriterien erfüllen: So soll er bezahlbar und energieeffizient gebaut sein, das Stadtbild bereichern und für ein Leben in der Gemeinschaft geeignet sein. Deshalb prämieren wir Objekte, die den verschiedensten Kriterien gleichzeitig gut gerecht werden", sagt Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe.

Dotiert ist der KfW-Award mit insgesamt 30.000 Euro. Die ersten fünf Gewinner erhalten zusammen 25.000 Euro und die weiteren fünf am besten bewerteten Projekte erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Die feierliche Preisverleihung findet am 23. Juni 2016 in der Niederlassung der KfW in Berlin statt.

Informationen und Bewerbungsunterlagen stehen Ihnen unter: www.kfw.de/award zur Verfügung.

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM), Sybille Bauernfeind,
Tel. +49 (0)69 7431 2038, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de
Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: