KfW

Wirtschaftsaufschwung leicht gemacht: KfW stärkt kleine und mittlere Unternehmen in Marokko

Frankfurt am Main (ots) -

   - Erleichterung des Zugangs zu Finanzdienstleistungen durch 200 
     Mio. EUR für Kredite an KKMU in städtischen und ländlichen 
     Gebieten
   - Große Beschäftigungseffekte erwartet
   - Steigerung der Agrarproduktion in Marokko 

Die KfW hat heute im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen Förderkredit in Höhe von 150 Mio. EUR an Finéa, Tochter der marokkanischen Förderbank Caisse de Dépôt et de Gestion (CDG) verge¬ben. Finéa leitet das Darlehen an marokkanische Geschäftsbanken weiter, die wiederum Kredite an kleinste, kleine und mittelständische Unternehmen vergeben.

Ein weiterer Förderkredit in Höhe von 50 Mio. EUR wurde mit der marokkanischen Agrarförderbank Crédit Agricole du Maroc (CAM) unterzeichnet. Die CAM gibt die Kredite direkt an Unternehmen, die schwerpunktmäßig im ländlichen Raum bzw. in der Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie tätig sind.

"Eine bessere Kreditversorgung ermöglicht Wachstum und Beschäftigung in Marokko und verbessert die Lebensbedingungen von Tausenden von Menschen", sagt Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

Seit dem Beginn der Zusammenarbeit im Jahr 1961 ist Marokko eines der wichtigsten Schwerpunktländer deutscher Entwicklungszusammenarbeit. Im Jahr 2014 wurden insgesamt KfW-Zusagen in Höhe von 654 Mio. EUR gemacht. Das laufende Engagement der Finanziellen Zusammenarbeit beläuft sich zurzeit auf rund 1,9 Mrd. EUR. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit konzentriert sich auf die Bereiche Energie, Wasser sowie nachhaltige Wirtschaftsentwicklung.

Weitere Informationen zum Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank finden Sie unter www.kfw-entwicklungsbank.de.

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM), Dr. Charis Pöthig,
Tel. +49 (0)69 7431 4683, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de
Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: