KfW

Stabilisierung in Südosteuropa durch Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen

Frankfurt am Main (ots) -

   - Der Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) feiert 
     zehnjähriges Jubiläum
   - Kredite in Höhe von 1,8 Mrd. EUR an Partnerinstitute vergeben
   - Mehr als 500.000 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert 

Der Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) feiert heute in Berlin im Rahmen seiner Jahrestagung mit dem Titel "Balancing The Future" ("verantwortungsvoll die Zukunft gestalten") sein zehnjähriges Jubiläum. Seit Gründung im Jahr 2005 konnten bislang über 1,8 Mrd. EUR an lokale Partnerbanken in 16 Ländern Südosteuropas, Osteuropas und des Kaukasus vergeben werden. Diese nutzten dann die langfristige Mittelbereitstellung des Fonds für eine oft mehrmalige Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen sowie Haushalte mit niedrigem Einkommen. Insgesamt reichte der Fonds seit Bestehen mehr als 660.000 Einzeldarlehen mit einer Gesamtvolumen von ca. 4,7 Mrd. EUR aus.

Der EFSE wurde von der KfW mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und anderen öffentlichen Gebern gegründet und hat bis heute den Zugang zu langfristigen Finanzierungen für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen in der Region erheblich verbessert. Mittels der Darlehen wurden dadurch auf dem Westbalkan sowie von der Ukraine bis nach Armenien rund 500.000 Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert.

"Der EFSE war in der Region in den letzten zehn Jahren ein wichtiges Instrument zum Aufbau kleiner und mittelständischer Unternehmen und hat damit einen wirkungsvollen Beitrag zur Stabilisierung der Region geleistet. Die geförderten Unternehmen sind eine starke Triebkraft für die wirtschaftliche Entwicklung und den Wohlstand der Bevölkerung in den Zielländern", würdigte Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe, die Arbeit des Fonds.

Der in Luxemburg ansässige EFSE ist einer der größten Mikrofinanzfonds der Welt und basiert auf einer öffentlich-privaten Partnerschaft, welche neben öffentlicher Hand und privaten institutionellen Investoren auch internationale Finanzinstitute und Förderbanken umschließt.

Die überdurchschnittliche Leistung wurde unter anderem auf dem G20-Gipfel in Seoul im November 2010 gewürdigt. Dort hat der EFSE im Rahmen der "G20 SME Finance Challenge"-Initiative den ersten Preis gewonnen. Die Preisverleihung erfolgte damals durch den amerikanischen Präsidenten Barack Obama.

Weitere Informationen zum EFSE finden Sie unter www.efse.lu, zum Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank www.kfw-entwicklungsbank.de.

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM); Dr. Charis Pöthig
Tel. +49 (0)69 7431 4683, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: Charis.Poethig@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: