KfW

KfW unterstützt Indonesien bei Seefahrerausbildung und Wasserversorgung in ländlichen Regionen

    Frankfurt am Main (ots) - Die KfW gewährt Indonesien Kredite über
insgesamt 55,2 Mio DM für die Ausbildung von Seefahrern und die
Wasserversorgung in ländlichen Regionen. Die Verträge für beide
Projekte hat die KfW heute in Jakarta mit dem indonesischen
Finanzministerium unterzeichnet. Die Mittel stammen aus dem Haushalt
des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
Entwicklung.
    
    Mit einem zinsverbilligten Darlehen über 39,6 Mio DM unterstützt
die KfW ein Vorhaben, das den Ausbildungsstand indonesischer
Seefahrer verbessern soll. Ziel ist es, dass ausgewählte maritime
Aus- und Fortbildungszentren des Landes den so genannten IMO-Standard
(IMO=International Maritime Organization) erreichen, auf den sich
alle seefahrenden Nationen geeinigt haben. Ausgebildete indonesische
Seefahrer der höheren Dienst-grade könnten dann weiterhin
international auf Passagier-, Fracht- oder Containerschiffen anheuern
und hätten Aussicht auf Arbeit und Einkommen. Mit dem KfW-Kredit
werden Schiffssimulatoren, Sprachlabors, Lehrmaterialien und
Beratungsleistungen finanziert. Ferner ist ein Ausbildungsfonds für
Trainingsmaßnahmen von Management und Lehrpersonal der
Seefahrtsschulen vorgesehen, in den Zuschussmittel in Höhe von 1,6
Mio DM fließen.
    
    15,6 Mio DM stellt die KfW als Zuschuss für die Verbesserung der
Trinkwasserversorgung in der relativ rückständigen ostindonesischen
Provinz Nusa Tenggara Timur (NTT) bereit. Der Schwerpunkt des
Projektes liegt auf dem Bau neuer und der Instandsetzung bestehender
Wasserversorgungssysteme in drei Distrikten auf Sumba und Westtimor.
Die KfW will auf diese Weise dazu beitragen, dass der Bevölkerung
künftig hygienisch einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung steht. So
können wasserinduzierte Krankheiten, z.B. Durchfall- und
Parasitenerkrankungen, eingedämmt werden. Die GTZ wird sich vor Ort
parallel zu dem KfW-Vorhaben um die Bildung von
Wassernutzungsgruppen, Hygieneaufklärungskampagnen sowie Aus- und
Fortbildungskurse für Betrieb und Wartung der
Wasserversorgungssysteme kümmern.
    
ots Originaltext: KfW
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen: Christine Volk
Tel.: (069) 7431-3867
E-Mail: christine.volk@kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: