KfW

KfW stellt Serbien Darlehen über 100 Mio DM zur Verbesserung der Energieversorgung zur Verfügung

Frankfurt (ots) - Die KfW unterstützt die Verbesserung der Energieversorgung in Serbien mit einem Kredit in Höhe von 100 Mio DM. In Belgrad hat die Entwicklungsbank heute mit dem serbischen Energieversorger EPS einen entsprechenden Darlehensvertrag unterzeichnet. Der Kredit der KfW wird durch eine Staatsgarantie der Bundesrepublik Deutschland abgesichert und mit Zuschussmitteln der deutschen Bundesregierung subventioniert. Dadurch ergeben sich günstigere Rückzahlungsbedingungen für die EPS. Die Hälfte der Darlehenssumme (50 Mio DM) refinanziert Lieferungen und Leistungen, die schon im laufenden Jahr zur Verbesserung der Energieversorgung des Landes eingesetzt wurden. Diese Mittel werden voraussichtlich in den nächsten Wochen ausgezahlt. Unter anderem wurden damit bereits Notreparaturen in den Kraftwerken Nikola Tesla und Kostulac nahe Belgrad durchgeführt. Außerdem mussten Schaufelradbagger und Förderbänder in serbischen Tagebaugruben instand gesetzt werden, so dass Kohle vor Ort für die Energieerzeugung abgebaut werden kann. Diese bereits abgeschlossenen und nun von der KfW refinanzierten Arbeiten ermöglichen es, dass für die Bevölkerung des Landes im bevorstehenden Winter eine entscheidend verbesserte Energieversorgung zur Verfügung steht. Die verbleibenden 50 Mio DM werden zur Finanzierung von Investitionsprojekten im Kraftwerks- und Kohlegrubenbereich eingesetzt, die im Jahr 2002 umgesetzt werden sollen. Ein Großteil der Summe wird voraussichtlich in Überholungsarbeiten im Kraftwerk Nikola Tesla fließen. Die KfW ist seit Oktober 2000 in Serbien aktiv. Sie finanziert dort im Auftrag der deutschen Bundesregierung Projekte in den Bereichen Energie- sowie Wasserversorgung und fördert die Entwicklung des privaten Banken- und Unternehmenssektor. ots Originaltext: KfW Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Christine Volk Tel.: (069) 743 1 - 3867 E-Mail: christine.volk@kfw.de Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: