KfW

KfW baut erfolgreiches Euro-Benchmark-Programm aus; Dritte Emission über 5 Mrd Euro für 2001 angekündigt - Fortsetzung in 2002 angekündigt

Frankfurt (ots) - Die KfW wird ihr mit großem Erfolg etabliertes Euro-Benchmark-Programm im vierten Quartal des Jahres mit einer dritten Anleihe fortsetzen. Das Programm war im Januar mit einem Volumen von mindestens Euro 10 Mrd. und zwei Emissionen mit fünf- und zehnjähriger Laufzeit angekündigt worden. Nach dieser Ankündigung war die Emission der zehnjährigen Euro-Benchmark-Anleihe im März und die der fünfjährigen Euro-Benchmark-Anleihe im Juli erfolgt. Beide Anleihen waren jeweils zu 100% überzeichnet und gehören heute zu den liquidesten Wertpapieren im Euro-Raum. Die neue Anleihe wird wieder ein Volumen von Euro 5 Mrd. haben und im Globalformat begeben. Die Laufzeit wird 3 Jahre betragen. Die Emission soll voraussichtlich im Oktober erfolgen. Es wird in 2001 die letzte Anleihe im Euro-Benchmarkprogramm sein. Hans W. Reich, Sprecher des Vorstands der KfW: "Die KfW reagiert mit dem Ausbau ihres Emissionsprogramms auf die erfolgreiche Marktaufnahme ihrer in diesem Jahr begebenen 5- und 10-jährigen Euro-Benchmark-Anleihen. Mit der heutigen Entscheidung hoffen wir, unseren Beitrag zur Stabilisierung des Neuemissionsmarktes in einem schwierigen Umfeld leisten zu können. Wir erwarten eine große Nachfrage von Investoren nach einer liquiden Emission mit Staatsanleihe-Charakter." Auch für das Jahr 2002 plant die KfW Euro-Benchmarks über mindestens Euro 15 Mrd. zu begeben, so Reich. Dabei wird sie sowohl eine 5- als auch eine 10-jährige Euro-Benchmark mit jeweils mindestens Euro 5 Mrd. Volumen zur Verfügung stellen. Weitere Emissionen werden in Abhängigkeit von der Investorennachfrage und den Marktgegebenheiten entweder in anderen Benchmark-Laufzeiten oder als Aufstockung ausstehender Euro-Benchmarks begeben. Die KfW hat zu Beginn des Jahres 2001 mit der Übernahme der Refinanzierung für die DtA und der im weiteren Verlauf des Jahres erfolgten Übernahme der DEG ihre Refinanzierungsstrategie neu ausgerichtet. Im Mittelpunkt dieser Neupositionierung steht das Euro-Benchmarkprogramm mit folgenden den Kernpunkten: - Mindestvolumen von Euro 5 Mrd. pro Emission - Benchmarklaufzeiten ( Fokus: 5 und 10 Jahre) - Globalformat ( d.h. weltweiter Handel vom Begebungstag an möglich) - Transparenz hinsichtlich der Emissionspolitik - Handel auf der elektronischen Handelsplattform für Staatsanleihen Euro-MTSRating: AAA/Aaa Der Erfolg der Neupositionierung der KfW ist schon heute klar messbar, so Reich: "Mit einem jetzt angestrebten Emissionsvolumen von Euro 35 bis 40 Mrd. jährlich steht die KfW nach den Staatspapieren von Deutschland, Italien und Frankreich an vierter Stelle in der Euro-Zone. Aufgrund dieser Größenordnung ist die regelmäßige Emission von großvolumigen Euroanleihen möglich, die KfW ist in ein Marktsegment vorgestoßen, das bislang nur den großen staatlichen Schuldnern vorbehalten war." Zeilen (ohne Absätze): 44 Anschläge (einschl. Leerzeichen): 2.769 ots Originaltext: KfW Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Dr. Matthias Fritton Tel.: (069) 7431-2687 E-Mail: matthias.fritton@kfw.de http://www.kfw.de Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: