KfW beteiligt sich an Finanzierung des Offshore-Windparks Butendiek

Frankfurt (ots) -

   - Gesamtzusagevolumen der KfW Bankengruppe von 239 Mio. EUR
   - Dritte Finanzierung im Programm Offshore Windenergie
   - Arrangierung der Finanzierung durch KfW IPEX-Bank 

Die KfW und ihre auf Projekt- und Exportfinanzierung spezialisierte Tochtergesellschaft KfW IPEX-Bank beteiligen sich mit insgesamt 239 Mio. EUR an der Finanzierung des Offshore-Windparks Butendiek. Es ist die dritte Finanzierung aus dem im Jahr 2011 aufgelegten Programm Offshore Windenergie. Die KfW IPEX-Bank hat die Finanzierung gemeinsam mit Unicredit und der Bremer Landesbank arrangiert.

Der Windpark Butendiek wird in der deutschen Nordsee etwa 32 Km westlich der Insel Sylt errichtet und soll 80 Siemens-Windenergieanlagen SWT 3.6-120 mit einer Gesamtkapazität von 288 MW umfassen.

Die KfW engagiert sich im Rahmen eines aus zwölf Instituten bestehenden Bankenkonsortiums unter Beteiligung der EIB und des dänischen Exportkreditversicherers EKF. Das gesamte Investitionsvolumen für den Windpark Butendiek liegt bei 1,4 Mrd. EUR. Insgesamt haben die beteiligten Banken Fremdkapital von 937 Mio. EUR zur Verfügung gestellt. Damit leistet die KfW einen entscheidenden Beitrag zur Finanzierung dieses Projekts.

Der Vorstandsvorsitzende der KfW, Dr. Ulrich Schröder sagte: "Der Abschluss dieser Finanzierung ist ein klares Signal an den Markt: Es geht weiter. Hierfür waren mehrere Faktoren ausschlaggebend: Die Gesetzesinitiative der Bundesregierung zur Regelung der Haftungsfragen hat die notwendige Sicherheit gebracht. Es zeigt sich, dass gut durchdachte Projekte erfahrener Partner nach wie vor im Markt platzierbar und unter Einbindung der Förderinstitute und Exportkreditversicherer auch finanzierbar sind. Das umfangreiche Engagement der KfW unterstreicht aber auch, dass das Offshore Windenergie-Programm als zentraler Finanzierungsbaustein sowie die Kompetenz der KfW IPEX-Bank bei der Strukturierung komplexer Projektfinanzierungen wesentliche Erfolgsfaktoren für die Realisierung solch ambitionierter Vorhaben sind."

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM) Frau Charis Pöthig
Tel. +49 (0)69 7431 4683, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: Charis.Poethig@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren: