KfW

Mikrokredite im gewerblichen Bereich gewinnen in Deutschland an Bedeutung

Frankfurt (ots) - "Wirtschaftsobserver" der KfW Bankengruppe beleuchtet erstmals volkswirtschaftliche Rolle von Mikrofinanzierung Kleinvolumige Finanzierungen essentiell für Gründer und Mittelständler Volumen an Mikrokrediten an Gründer und mittelständische Unternehmen erreicht 5,28 Milliarden Euro

Der Markt für Mikrofinanzierungen, das sind gemäß einer Definition der EU gewerbliche Finanzierungen mit einem Volumen von bis zu 25.000 Euro (in der Regel Kredite), gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Dies zeigt der jüngst erschienene Wirtschaftsobserver der KfW Bankengruppe über den Markt für Mikrofinanzierung im gewerblichen Bereich in Deutschland. So ist die Zahl der mittelständischen Unternehmen, die eine Mikrofinanzierung in Anspruch genommen haben, von 2003 bis 2006 um 155.000 auf zuletzt 407.000 gestiegen. Ihr Anteil an allen fremdfinanzierten Unternehmen ist im selben Zeitraum von 8.8% auf 12,4% gewachsen. Dies zeigt, dass der Bedarf an individuell zugeschnittenen kleinteiligen Finanzierungsprodukten im Mittelstand wächst.

Auch im Bereich der Unternehmensgründer spielen Mikrofinanzierungen eine nicht unerhebliche Rolle. So haben im Jahr 2006 254.000 Menschen ein Unternehmen mit Hilfe eines Mikrokredits gegründet, das sind 23,3% aller Unternehmensgründer. Bei einer deutlich überwiegenden Mehrheit lag der Finanzierungsbedarf unter 10.000 Euro, die meisten benötigten für ihr Projekt nicht mehr als 3.000 Euro. "Kleinvolumige Finanzierungen sind für eine Vielzahl von Gründern und Mittelständlern wichtig, um ihre Investitionsvorhaben verwirklichen zu können und um eine Vorfinanzierung des laufenden Geschäftsbetriebes zu gewährleisten", sagte Dr. Norbert Irsch, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe.

Insgesamt haben im Jahr 2006 rund 661.000 Gründer und mittelständische Unternehmen einen Mikrokredit aufgenommen. Dies entspricht einem Gesamtvolumen von 5,28 Mrd. Euro. Von rund einer Million Gründern im Jahr 2006 haben knapp 23,3% einen Mikrokredit in Anspruch genommen. Die meisten von ihnen sind mit einem Kreditvolumen von unter 3.000 Euro ausgekommen.

Die KfW Mittelstandsbank

In der KfW Mittelstandsbank sind alle Angebote für Gründer sowie kleine und mittlere Unternehmen gebündelt. Sie fördert Investitionen deutscher Unternehmen im In- und Ausland. Die Förderkredite der KfW Mittelstandsbank sind in die drei Säulen Fremdkapital, mezzanines Kapital und Eigenkapital strukturiert. Ergänzend zur Investitionsfinanzierung bietet die KfW Mittelstandsbank Existenzgründern und jungen Unternehmen geförderte Beratungen an.

Für Rückfragen der Presse:

Wolfram Schweickhardt
Tel.: 069 7431-1778
E-Mail: wolfram.schweickhardt@kfw.de

KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Tel. 069 7431-4400, Fax: 069 7431-3266,
E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: