Fraktion DIE LINKE.

Wehrpflicht: PDS-Politiker traut SPD und Grünen nicht übern Weg

Berlin (ots) - Der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der PDS-Bundestagsfraktion, Wolfgang Gehrcke, erklärt zur Debatte um das Für und Wider der Wehrpflicht in Deutschland: Selbst Antimilitaristen haben keine Freude am Vorschlag, der nun auch von Abgeordneten der SPD und Grünen kommt. Zu durchsichtig zielt ihr Manöver zur Abschaffung der Wehrpflicht darauf, die Bundeswehr fit zu machen für weltweite Einsätze - deshalb ihr Vorschlag Richtung Berufsarmee. Das spricht nicht für Abrüstung, sondern für Auf- und Umrüstung. Das eingesparte Geld soll in neue Waffensysteme fließen. In diesem Ziel stehen sie nicht in Widerspruch zur Bundesregierung, die derzeit noch an der Wehrpflicht festhält. Die Wehrpflicht gehört zum wenigen, was von der großangekündigten Bundeswehrreform übrig geblieben ist. Der PDS-Vorschlag geht in ganz andere Richtung: Die Bundeswehr wird auf 100.000 Personen und ausschließlich auf Landesverteidigung beschränkt, ihr Prinzip ist das des Staatsbürgers in Uniform. So diente die Abschaffung der Wehrpflicht der Abrüstung. ots Originaltext: PDS Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Reiner Oschmann, Pressesprecher PDS-Fraktion Fon: 030-227 57 014/5 Funk: 0172-4304594 Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: