Fraktion DIE LINKE.

PDS-Politiker Gehrcke begrüßt USA-Vorstoß bei der UNO

Berlin (ots) - Die USA haben dem UNO-Sicherheitsrat ein Maßnahmepaket zur Bekämpfung des internationalen Terrrorismus vorgelegt. Zu dem Resolutionsentwurf erklärt der außenpolitische Sprecher und PDS-Fraktionsvize, Wolfgang Gehrcke: Die USA wollen - unter dem Dach der UNO - alle Staaten verpflichten, jegliche Form der direkten oder indirekten Unterstützung für terroristische Organisationen oder Einzeltäter zu unterbinden und unter Strafe zu stellen. Ich halte eine solche Initiative grundsätzlich für einen sehr zeitgemäßen, begrüßenswerten Schritt. Die Einbeziehung der Weltorganisation ist ein vernünftiger Ansatz, um den Terrorismus im Verbund aller UNO-Staaten zu bekämpfen, ohne gleichzeitig in eine Spirale der Gewalt zu geraten. Die PDS fordert seit längerem den Abschluss einer UNO-Resolution zur Definition und zur weltweiten Ächtung des Terrorismus sowie die gleichberechtigte Einbeziehung aller Mitglieder der UNO in den Kampf gegen den Terrorismus und seine Ursachen. ots Originaltext: PDS Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Reiner Oschmann, Pressesprecher Bundestagsfraktion PDS Fon: 030-227 57 017 Fax: 030-227 56 454 Funk: 0172-430 45 94 Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: