Fraktion DIE LINKE.

Rente ab 67 ist ein Rentenabschlagsprogramm - Pressekonferenz zur Großen Anfrage der LINKEN mit Klaus Ernst

Berlin (ots) - Pressekonferenz zur Großen Anfrage der LINKEN mit Klaus Ernst, Freitag, 25. Juni 2010, 09:30 Uhr Reichstag, Fraktionsebene, Raum 3 S 040

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

DIE LINKE hat der Bundesregierung eine Große Anfrage zur "Beschäftigungssituation Älterer, ihre wirtschaftliche und soziale Lage und die Rente ab 67" gestellt. Die nun vorliegenden und auf dem skandalösen Umweg über die Unionsfraktion zur LINKEN gelangten Antworten der Bundesregierung machen deutlich, dass die Beschäftigungssituation Älterer eine Verlängerung des Renteneintrittsalters in keiner Weise erlaubt. Es sei denn, man will bewusst den ohnehin rasanten Anstieg bei den Rentenabschlägen weiter forcieren.

Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion, möchte Sie über die Ergebnisse der Großen Anfrage informieren, mit der die Bundesregierung erstmals im Jahr der gesetzlich vorgeschriebenen Überprüfung der Rente ab 67 Stellung nimmt.

Hierzu lade ich Sie herzlich ein und würde mich freuen, Sie im Reichstag begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Hendrik Thalheim

Pressekontakt:

Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: