Fraktion DIE LINKE.

Gesine Lötzsch: Regierungsumbildung ist unvermeidlich

    Berlin (ots) - "Herr  Westerwelle hat bewiesen, dass er weder als Außenminister noch als Vizekanzler geeignet ist. Die Kanzlerin muss Herrn Westerwelle aus dem Verkehr ziehen. Nur eine Regierungsumbildung kann diese Regierung noch retten", so Gesine Lötzsch zu den Erwartungen an den heutigen Krisengipfel im Kanzleramt. Die stellvertretende Vorsitzende und haushaltspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

    "Die letzten Wochen haben gezeigt, dass Herr Westerwelle nicht an der Lösung der schwerwiegenden Probleme in unserem Land und in der Welt arbeitet, sondern ausschließlich sich und die Umfragewerte seiner Partei im Auge hat. Nach dem aktuellen "Stern-RTL-Wahltrend" sind 60 Prozent der Befragten der Meinung, dass Westerwelle mit dem Amt des Außenministers überfordert ist. Seine Ausfälle gegenüber Arbeitslosen zeigen, dass er unser Land spaltet und Menschen gegeneinander aufhetzt.

    DIE LINKE fordert von der Kanzlerin Merkel, Herrn Westerwelle aus dem Verkehr ziehen. Als Parteivorsitzender muss er nicht zwingend in dieser Regierung sein. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als um das Ansehen unseres Landes."

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: