Fraktion DIE LINKE.

Bartsch: Im Osten geht die Sonne auf, mit Jamaika geht sie unter

    Berlin (ots) - Zu den Entwicklungen im Saarland und in Brandenburg erklärt der Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, Dietmar Bartsch:

    DIE LINKE in Brandenburg eröffnet dem Land die Chance auf einen Politikwechsel, jenseits von CDU-Regierungsbeteiligungen. Rot-Rot wird Politik zum Vorteil für die Menschen machen können, soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit stärken. Ich gratuliere meiner Partei in Brandenburg. Meine Hochachtung gilt der Spitzenkandidatin Kerstin Kaiser, die durch ihren Verzicht auf ein Ministeramt gezeigt hat, dass das Wohl des Landes vor geht.

    Im Saarland sichern die Wahlbetrüger von den Grünen den Wahlverlieren der CDU die Macht im Land. Wer vor der Wahl die Abwahl des Systems Müller als oberstes Wahlziel propagiert und danach mit der CDU ins Koalitionsbett steigt, die der deutlichste Verlierer der Landtagswahl ist, macht sich restlos unglaubwürdig. Es ist so und die Menschen müssen es wissen: Wer grün wählt, kann schwarz bekommen - das ist die Lehre aus dem peinlichen Theater an der Saar.

Pressekontakt:
Alrun Nüßlein
Pressesprecherin

DIE LINKE - Bundesgeschäftsstelle
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin

Tel.: 030 / 24 009 543
Fax: 030 / 24 009 220
Funk: 0151/17161622
www.die-linke.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: