Fraktion DIE LINKE.

Hans-Kurt Hill: Keine Laufzeitverlängerung für Pannen-AKW

    Berlin (ots) - "DIE LINKE fordert die unverzügliche Abschaltung der acht ältesten und gefährlichsten Atomkraftwerke bereits im kommenden Jahr. Die Verhandlungsführer bei CDU/CSU und FDP sind aufgefordert, ihren eigenen Aussagen zu folgen und die Außerbetriebnahme technisch nicht sicherer Anlagen zu garantieren", erklärt Hans-Kurt Hill zu den Atom-Energie-Plänen von Schwarz-Gelb. Der energiepolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE weiter:

    "Schwarz-Gelb wird schnell dahinter kommen, dass auch die übrigen Atommeiler nicht dem Stand von Wissenschaft und Technik entsprechen und völlig unzureichend gegen Einwirkungen von Außen geschützt sind. Zunächst ist aber sicherzustellen, dass der Pannen-Reaktor Krümmel nicht wieder in Betrieb geht. Die Anlage liefert schon seit Mitte 2007 keinen Strom mehr und ist für die Energieversorgung ohne Bedeutung. Auch das für Dezember 2009 geplante Wiederanfahren von Brunsbüttel muss untersagt werden. Im April 2010 sind die Atommeiler Neckarwestheim und Biblis A vereinbarungsgemäß vom Netz zu nehmen. In der zweiten Hälfte des kommenden Jahres müssen dann Isar 1, Philippsburg 1, Unterweser und Biblis B folgen."

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: