Fraktion DIE LINKE.

Ulrich Maurer: Klopffechter des Kapitals bereiten Abkassieren nach der Wahl vor

    Berlin (ots) - "Die Forderung des Chefs des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts nach einer Mehrwertsteuer von 25 Prozent hat nur einen Zweck: Die öffentliche Stimmung vorzubereiten auf eine Palette gnadenloser Griffe in die Taschen der Menschen", erklärt das Mitglied des Geschäftsführenden Parteivorstands Ulrich Maurer (MdB). Er erklärt:

    Thomas Straubhaar wirbt als "Botschafter" der berüchtigten Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft nicht nur für die Interessen des Kapitals. Er ist bzw. war auch als Berater von Dieter Althaus in Diensten der CDU tätig.

    Wenn man sich das Vorfeld der Mehrwertsteuer-Erhöhung vor der letzten Bundestagswahl anschaut, die ebenfalls von Erklärungen neoliberaler "Wirtschaftsexperten" ideologisch eingefädelt wurde, ist zu vermuten, dass Straubhaar das andeutet, was die Union nach der Wahl vorhat.

    Da beißt keine Maus keinen Faden ab: Nach der Wahl erwartet die Republik ein Trommelfeuer von Abkassieren, Sozialabbau und Massenentlassungen.

Pressekontakt:
Alrun Nüßlein
Pressesprecherin

DIE LINKE - Bundesgeschäftsstelle
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin

Tel.: 030 / 24 009 543
Fax: 030 / 24 009 220
Funk: 0151/17161622
www.die-linke.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: