Fraktion DIE LINKE.

Lutz Heilmann: Verkehrswende statt Neuauflage

    Berlin (ots) - Anstatt über eine Neuauflage der Abwrackprämie nachzudenken, sollte sich die Große Koalition angesichts der Wirtschafts- und Klimakrise darüber Gedanken machen, wie eine Verkehrswende hin zu mehr Verkehr auf Schiene und Wasser aussehen könnte", so Lutz Heilmann zur Debatte innerhalb der Großen Koalition über eine Nachfolgeregelung der Abwrackprämie. Der naturschutzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE weiter:

    "Was wir brauchen sind keine Subventionen für Klimafresser. Was wir brauchen sind Anreize für die Bürgerinnen und Bürger auf das eigene Auto zu verzichten und mit Bus und Bahn zu fahren. Wir brauchen den Ausbau des öffentlichen Personennah- und Fernverkehr und eine stärkere Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene.

    Klar ist auch, dass nicht alle auf die Nutzung des Autos verzichten können. Hierzu fordert DIE LINKE Anreize für umweltfreundlichere Autos, das heißt die vollständige Bemessung der KFZ-Steuer am CO2-Ausstoß."

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: