Fraktion DIE LINKE.

Gesine Lötzsch: Banker tanzen der Regierung weiter auf der Nase herum

    Berlin (ots) - "Während Bundesregierung und Finanzaufsicht strengere Regeln zur Kontrolle der Bezahlung von Bankmanagern vorschlagen, verteidigt Bundesfinanzminister Peer Steinbrück Bonuszahlungen an den Vorstandschef der Hypo Real Estate", kritisiert Gesine Lötzsch.  Die stellvertretende Vorsitzende und haushaltspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE erklärt weiter:

    "Die Finanzkrise hat in aller Dramatik gezeigt: Wenn die Vergütung von Bankmanagern so angelegt ist, dass irrsinnige Renditen und Zockerei gefördert werden, muss  letztendlich die Allgemeinheit einen hohen Preis in Form von Milliardenspritzen für herunter gewirtschaftete Banken zahlen.

    Die Einführung strengerer Regeln zur Managervergütung ist überfällig. DIE LINKE fordert ein Verbot von Aktienoptionen für Manager und eine stärkere Haftung von Managern. Die Verteidigung der Bonuszahlungen an den Vorstandschef der mit Steuermilliarden gerettenen  Hypo Real Estate durch Steinbrück lässt jedoch befürchten, dass es sich bei der Ankündigung verschärfter Regeln um heiße Luft handelt."

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: