Fraktion DIE LINKE.

Ilja Seifert: Pflegebeschäftigte im "Scheiß-Streik"

    Berlin (ots) - "Ätzende Arbeitsbedingungen in Pflege und Assistenz erfordern auch ätzende Maßnahmen. Darum begrüßt und unterstützt DIE LINKE den Kampf der Beschäftigten um bessere Arbeitsbedingungen und Löhne", erklärt Ilja Seifert zum so genannten "Scheiß-Streik", bei dem Beschäftigte aus dem Pflegebereich bundesweit Kotröhrchen an Politiker verschicken. Der pflegepolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE weiter:

    "Menschenwürdige Pflegeassistenz setzt voraus, dass diese schwere Arbeit entsprechend gewürdigt wird. Unter Billigpflege leiden sowohl die Pflegekräfte als auch diejenigen, denen durch Assistenz und Pflege Teilhabe ermöglicht werden sollen. Gute Pflege braucht ausreichend Zeit, ausreichend qualifiziertes und gut bezahltes Personal. DIE LINKE fordert deshalb eine deutliche Aufstockung der Leistungen der Pflegeversicherung. Es muss endlich Schluss sein mit Lohndumping, 1-Euro-Jobs und der Ausbeutung von 100.000 vorwiegend weiblichen Beschäftigten aus Osteuropa in Pflege und Assistenz."

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: