Fraktion DIE LINKE.

Dorothée Menzner: Bahnchef muss Interessen der Kunden in den Mittelpunkt stellen

    Berlin (ots) - "Ein neuer Bahnchef muss endlich wieder die Interessen der Bahnkundinnen und Kunden in den Mittelpunkt seiner Arbeit stellen. Der Kunde muss wieder König sein", fordert Dorothée Menzner. Die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

    "Vor einer Neubesetzung muss die Bahnstrategie neu ausgerichtet werden. Mit den globalen Logistikspielereien der Vergangenheit muss Schluss sein. Wenn Verkehrsminister Tiefensee für eine neue Unternehmenskultur bei der Deutschen Bahn plädiert, hat er dafür unsere Unterstützung. Eine Übergangslösung lehnt die LINKE ab.

    Dringend notwendig ist eine Person mit Erfahrung im Bahnbereich, die mit frischem Wind und Ideen die DB AG wieder voranbringt. Ein Parteibuch, egal welcher Couleur, darf dabei keine Rolle spielen. Die neue Führungsperson muss vor allem das Vertrauen der Bahnbeschäftigten und der Fahrgäste zurückgewinnen. Deshalb kann sie auch nicht dem Mehdorn-Sumpf entstammen. Aufgabe wird sein, mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen und umweltfreundliche Mobilität gleichermaßen für Menschen und Wirtschaft zu ermöglichen."

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: