Fraktion DIE LINKE.

Oskar Lafontaine: Außenpolitik der Bundesregierung holt Terror ins eigene Land

    Berlin (ots) - Zu den Warnungen des Bundeskriminalamtes und des Verfassungsschutzes vor islamistischen Anschlägen vor der Bundestagswahl erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Oskar Lafontaine:

    "Die Warnungen des Bundeskriminalamtes und des Verfassungsschutzes vor terroristischen Anschlägen zeigen ein weiteres Mal: Die mittelbare und unmittelbare Beteiligung Deutschlands an den völkerrechtswidrigen Kriegen in Afghanistan und im Irak holen den Terror ins eigene Land.

    Nur eine Außenpolitik, die das Völkerrecht wieder achtet, die Hinwendung zu Gesprächen und die Abkehr von militärischer Gewalt, der bereits hunderttausende Zivilisten zum Opfer gefallen sind, kann diese verheerende Entwicklung stoppen. Dies ist im Interesse des Friedens und der deutschen Bevölkerung."

Pressekontakt:
DIE LINKE.
Fraktion im
Bundestag
Hendrik Thalheim
Tel.:  030/22752800
Mobil: 0172/3914261
Mail: pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: