Fraktion DIE LINKE.

Wolfgang Neskovic: Koalition betreibt Kannibalisierung des Rechtsstaates

Berlin (ots) - Zur Novelle des BKA-Gesetzes erklärt Wolfgang Neskovic, rechtspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE: "Die Regierungsfraktionen betreiben mit ihrem Gesetzesentwurf eine Kannibalisierung des Rechtsstaates. Problematisch ist insbesondere die Ausweitung der Kompetenzen des BKA, das zu einer zentralen Polizeidienststelle mit geheimdienstlichen Befugnissen ausgebaut werden soll. Damit wird die Trennung von Polizei und Geheimdiensten aufgegeben, über die in der Politik bisher immer Konsens geherrscht hat. Und der Richtervorbehalt, den das Gesetz beispielsweise für Online-Durchsuchungen vorsieht, ist ein reines Placebo. Eine Überprüfung von BKA-Maßnahmen durch ein einzelnes Amtsgericht, wie es der Entwurf vorsieht, reicht nicht aus. Wegen der Schwere der Eingriffe sollte eine solche Überprüfung besser beim Bundesgerichtshof erfolgen." Pressekontakt: DIE LINKE. Fraktion im Bundestag Hendrik Thalheim Tel.: 030/22752800 Mobil: 0172/3914261 Mail: pressesprecher@linksfraktion.de Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: