Fraktion DIE LINKE.

Volker Schneider: Lächerlicher Aufstand gegen höhere Renten

    Berlin (ots) - "Dass in den Koalitionsfraktionen angesichts der geplanten Rentenerhöhung schon der Untergang des Abendlandes herbeigeredet wird, ist lächerlich", findet Volker Schneider. Dem rentenpolitischen Sprecher der Fraktion DIE LINKE ist die geplante Anhebung der Altersbezüge um 1,1 Prozent zu gering:

    "Erstens bleibt ein Plus von 1,1 Prozent bei den Renten, so erfreulich es für die Rentnerinnen und Rentner auch ist, erneut hinter der erwarteten Inflationsrate zurück. Und zweitens handelt es sich dabei um ein unlauteres Wahlgeschenk, denn Bundesarbeitsminister Olaf Scholz will den Riester-Faktor in der Rentenformel nur aussetzen, nicht abschaffen. Unter diesen Umständen wird die Erhöhung 2008 und 2009 für die knapp 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland zum Nullsummenspiel.

    Statt unlauteren Wahlgeschenken brauchen wir wieder eine bezahlbare und sichere Rentenpolitik für alle Menschen. DIE LINKE fordert die endgültige Streichung aller Dämpfungsfaktoren in der Rentenformel. Nur so ist eine dauerhafte Rentenerhöhung machbar und schützt gleichzeitig die abhängig Beschäftigen vor drohender Altersarmut."

Pressekontakt:
DIE LINKE.
Fraktion im
Bundestag
Hendrik Thalheim
Tel.:  030/22752800
Mobil: 0172/3914261
Mail: pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: