Kindernothilfe e.V.

Jury für den 18. Medienpreis ist vollständig - Kindernothilfe verlängert die Bewerbungsfrist bis 10. Juni

Duisburg (ots) - Die Juroren für den 18. Medienpreis "Kinderrechte in der Einen Welt" der Kindernothilfe stehen fest: Die fünfköpfige Expertenrunde wird aus Claudia Buckenmaier (Norddeutscher Rundfunk), Hasnain Kazim (Spiegel Online), Alexander Kudascheff (Deutsche Welle), Tobias Matern (Süddeutsche Zeitung) und Mercedes Riederer (Bayerischer Rundfunk) bestehen.

Noch ist Zeit für die Bewerbung: Die Kindernothilfe verlängert die Frist für Einreichungen bis zum Freitag, 10. Juni 2016.

Der Medienpreis der Kindernothilfe ist eine Auszeichnung für herausragende journalistische Beiträge zum Thema Kinderrechte und Kinderrechtsverletzungen in den Kategorien TV, Hörfunk, Print und Online. In der fünften Kategorie "Preis der Kinderjury" vergeben Mädchen und Jungen eine Ehrung an Journalisten, die sich mit ihrem journalistischen Beitrag speziell an Kinder richten. Jeder Preis ist mit 2.500 Euro dotiert, die der Kindernothilfe von Unterstützern zur Verfügung gestellt werden.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eingereichten Beiträge im Jahr 2015 im deutschsprachigen Raum zum ersten Mal veröffentlicht wurden. Nicht zugelassen sind Beiträge über die Projektarbeit der Kindernothilfe sowie fiktionale Arbeiten.

Die feierliche Preisverleihung findet im November in Berlin statt.

Die Bewerbungsfrist endet am 10. Juni 2016.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular für den Medienpreis finden Sie unter www.medienpreis-kinderrechte.de

Pressekontakt:


Christian Herrmanny, stellv. Pressesprecher
Christian.Herrmanny@kindernothilfe.de
Tel.: 0203.7789-242
mobil: 0178.2329667

Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: