Kindernothilfe e.V.

Kindernothilfe unterstützt Katastrophenhilfe in Nepal

Duisburg - (ots) - Unter dem Stichwort "Erdbeben Nepal" ruft die Kindernothilfe zu Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal und den benachbarten Gebieten auf. "Mit den Spenden unterstützen wir die Hilfsmaßnahmen unserer Bündnispartner im Katastrophengebiet", sagt Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende der Kindernothilfe. "Um rasche und effektive Hilfe nach einem Beben leisten zu können, ist ein erprobtes und gut funktionierendes Netzwerk wichtig - vor Ort und in Deutschland."

Als Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft, einem Zusammenschluss von sieben großen Hilfswerken, setzt die Kindernothilfe auf die enge Zusammenarbeit mit den Bündnismitgliedern. Bestehende eigene Projekte des Hilfswerks in indischen Teilen der Erdbebenregion und in Bangladesch haben keinen Schaden erlitten. Die Kindernothilfe ist in 29 Ländern der Welt aktiv, nicht jedoch in Nepal. Die Kindernothilfe bittet gemeinsam mit dem Bündnis Entwicklung Hilft um Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal:

Spendenkonto Kindernothilfe e.V. 
Bank für Kirche und Diakonie eG (KD-Bank) 
IBAN: DE92 3506 0190 0000 4545 40 
Z57577, Erdbeben Nepal 

Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, Kindernothilfe, medico international, Misereor, terre des hommes, Welthungerhilfe und die assoziierten Mitglieder Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe sowie German Doctors leisten als Bündnis Entwicklung Hilft akute und langfristige Hilfe bei Katastrophen und in Krisengebieten.

Pressekontakt:

Angelika Böhling
Pressesprecherin
Tel. 0203.7789-230 und 0178.8808013
Angelika.Boehling@kindernothilfe.de

Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: