Kindernothilfe

Chile: Kindernothilfe mit Notfallhilfe-Team unterwegs
Aufruf zu Spenden

Santiago, Duisburg (ots) - Die Kindernothilfe ist mit ihrer chilenischen Partnerorganisation ANIDE und einem sechsköpfigen Team von erfahrenen Medizinern der humedica e.V. aus Kaufbeuren in den Süden Chiles unterwegs. Mit dabei haben sie 250 Kilogramm Notfallmedizin und Verbandsmaterial, um Kinder und Familien in den vom Erdbeben betroffenen Kindernothilfe-Projekten medizinisch zu versorgen. Die Kindernothilfe bittet um Spenden. "Das Ausmaß der Zerstörung ist viel größer als befürchtet", berichtet Kindernothilfe-Mitarbeiter Jürgen Schübelin. Zusammen mit dem renommierten Katastrophenmediziner Professor Dr. Dr. Bernd Domres und seinem Team ist Jürgen Schübelin unterwegs nach Concepción. Hier liegen neun der insgesamt 24 Kindernothilfe-Projekte für rund 1.500 Kinder aus armen Familien. Die deutschen Helfer werden zunächst in einem Krankenhaus in Lota, in der Nähe von Concepción, eingesetzt. Mittlerweile liegen auch offizielle Einladungen mit der Bitte um Hilfe von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Chiles (IELCH) vor. Kindernothilfe und humedica wollen das Gesundheitsprogramm EPES der Kirche unterstützen.

Im Ort Talca etwa 600 Kilometer südlich von Santiago ist die Lage katastrophal. Ein Großteil der Gebäude und Häuser ist eingestürzt; Nahrungsmittel und Wasser sind knapp. Eine Schule der Kindernothilfe für Kinder mit Behinderungen ist glücklicherweise unbeschadet geblieben. Mitarbeiter des Projektes versuchen jetzt Kontakt zu den Kindern und ihren Familien aufzunehmen.

Die Kindernothilfe arbeitet seit 1969 in Chile und fördert dort zusammen mit ihren Partnern über 3.000 Kinder. Sie unterstützt Tagesstätten, Förder- und Rehabilitationsprogramme für Kinder mit Behinderungen sowie gemeinwesenorientierte Arbeit mit Familien in Armenvierteln.

Die Kindernothilfe ruft zu Spenden auf:

   Spenden unter dem Stichwort "Erdbeben Chile"
   Konto-Nummer: 880 990
   KD Bank Dortmund
   350 601 90 

Hinweis für Medienvertreter:

Jürgen Schübelin steht als Interviewpartner in Chile zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Pressestelle der Kindernothilfe.

Pressekontakt:

Angelika Böhling, Tel. 0178-880 8013 
Original-Content von: Kindernothilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe

Das könnte Sie auch interessieren: