Kindernothilfe e.V.

Presseeinladung
Kindernothilfe vergibt zum 11. Mal Medienpreis in Berlin
Im Fokus: Kinderrechtsverletzungen weltweit

Duisburg (ots) - Zur 11. Medienpreis-Verleihung lädt die Kindernothilfe am Freitag, 13. November, nach Berlin ein. Zwölf Journalisten sind für ihre herausragenden Beiträge zum Thema Kinderrechtsverletzungen nominiert. Vier erhalten den mit jeweils 2.500 Euro dotierten Preis in den Sparten TV, Hörfunk, Print sowie Foto. Zur feierlichen Verleihung in der NRW-Landesvertretung kommen Prominente aus Politik, Medien und Gesellschaft. Schirmherrin ist Christina Rau.

Dr. Norbert Blüm, Vorsitzender des Kindernothilfe-Stiftungsrates, hält die Laudatio auf den TV-Beitrag. Ulrich Reitz, Chefredakteur der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ), würdigt den Print-Gewinner. Bundesjustizministerin a.D. Professor Herta Däubler-Gmelin und Thilo Hoppe (MdB) widmen sich den Kategorien Hörfunk und Foto. Durch den Abend führt der Fernsehjournalist Ruprecht Eser.

Der Preis richtet sich an Journalisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unter den 200 geladenen Gästen sind unter anderem die Schauspieler Natalia Wörner und Dietrich Mattausch sowie ZDF Mona-Lisa-Moderatorin Marina Ruperti. Der Preis wird durch das Engagement verschiedener Unternehmen ermöglicht. Besonderer Dank gilt Jordis Concept, Skoda Auto Deutschland GmbH, Culinarium Catering sowie der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund. Das Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro stiftet in diesem Jahr Anneliese Brost, Gesellschafterin der WAZ-Mediengruppe.

Einladung an die Berliner Medien:

Freitag, 13.11.09, 19:00 Uhr
Vertretung des Landes NRW beim Bund 
Hiroshimastr. 12-16, 10787 Berlin 
Akkreditierung erwünscht unter: pr@knh.info 

Weitere Informationen zu den Nominierungen und zum Preis unter: www.kindernothilfe.de

Pressekontakt:

Kontakt:
Angelika Böhling
0178-880 80 13
pr@knh.info

Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: