Kindernothilfe e.V.

Kindernothilfe steigert Einnahmen 2008 auf 52,2 Millionen
Globale Krise trifft die Ärmsten besonders hart

Duisburg (ots) - Die Einnahmen 2008 des Vereins Kindernothilfe stiegen gegenüber dem Vorjahr um 4,5 Prozent auf 52,2 Millionen Euro, in die Projektarbeit flossen 42,7 Millionen Euro (82,7 Prozent). Damit erreichte das Hilfswerk 568.245 Kinder und Jugendliche in 1.017 Projekten in 28 Ländern. Auch 2009 führt die Wirtschafts- und Finanzkrise bei der Kindernothilfe bislang zu keinem Einnahmerückgang. Allerdings verschlechtern sich aufgrund der globalen Krise die Lebensbedingungen in vielen Entwicklungsländern. Die Kindernothilfe wurde vor genau 50 Jahren, am 11. Mai 1959, in Duisburg gegründet.

Die Weltwirtschaftskrise stellt die Kindernothilfe vor neue Herausforderungen in Entwicklungsländern, betont Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Thiesbonenkamp: "Wenn Familien am Existenzminimum jetzt noch weniger zum Leben haben, wissen Mütter nicht mehr, wie sie ihre Kinder satt bekommen sollen. Insbesondere bei Säuglingen und Kleinkindern führen Mangel- und Unterernährung zu lebenslangen körperlichen und geistigen Schäden. In Südasien leiden 46 Prozent aller Kinder unter fünf Jahren an Untergewicht, im südlichen Afrika sind es 29 Prozent, in einigen Teilen Lateinamerikas und der Karibik beinahe 20 Prozent. Die aktuelle Krise produziert ein neues Gesicht des Hungers."

Für ihre weltweite Arbeit ist die Kindernothilfe vor allem auf Spenden angewiesen. Mit 47,9 Millionen Euro oder 92 Prozent aller Einnahmen sind Spenden das finanzielle Rückgrat. "Transparenz und maßvolle Werbungs- und Verwaltungskosten sind uns wichtig", betont Rolf-Robert Heringer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender. 2008 benötigte die Kindernothilfe 3,1 Millionen Euro für Verwaltung (6 Prozent), 4 Millionen Euro (7,7 Prozent) flossen in Werbung- und Spenderservice. "Damit alle uns anvertrauten Gelder auch ihr Ziel erreichen, haben wir im vergangenen Jahr mit der Berufung eines Ombudsmannes eine zusätzliche unabhängige Instanz geschaffen", so Heringer.

Im Jahr 2009 feiert die Kindernothilfe unter dem Motto "Ich verändere die Welt" ihr 50-jähriges Jubiläum. Am 11. Mai 1959 hatten sich engagierte Christen aus Duisburg zur Förderung von Kindern in Indien über Patenschaften entschlossen. Bis heute sind Kinder- und Projektpatenschaften die zentrale Hilfsform. Die Kindernothilfe trägt des Spendensiegel des DZI.

Der Jahresbericht 2008 (Finanzteil ab S.32) steht zum Download bereit unter: www.kindernothilfe.de

Pressekontakt:

Sascha Decker

Tel.: +49 203 7789-230
Mobil: +49 163 234 43 54
Sascha.Decker@knh.de

Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: