Kindernothilfe e.V.

Eisbären Juniors und Culcha Candela setzen Zeichen gehen Kinderarbeit: Berliner Eishockey Nachwuchs am Donnerstag als Action!Kidz im Einsatz
Foto- und Pressetermin

Duisburg/Berlin (ots) - Am Donnerstag, 23. Oktober, laden die Eisbären Berlin zusammen mit Berlins musikalischer Visitenkarte, der Band Culcha Candela, und der Kindernothilfe in den Wellblechpalast. Im Rahmen der bundesweiten Kampagne "Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit" engagieren sich die Einsbären Juniors für ein Projekt der Kindernothilfe gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Eine Stunde lang helfen die kleinen Eisbären ihren großen Vorbilder dabei, sich für das nächste wichtige Heimspiel am Sonntag gegen die Krefeld Pinguine fit zu machen: nach dem Training bringen sie die Ausrüstungen des deutschen Meisters auf Vordermann, polieren Helme, putzen Puck, Schläger und Schlittschuhe. Die sieben multinationalen Musikern von Culcha Candela, die in diesem Jahr Partner der Kindernothilfe-Kampagne sind, unterstützen sie dabei tatkräftig. "Wir kommen zum Teil aus Nationen, in denen Kinderarbeit leider immer noch zum Alltag gehört. Insofern ist es für uns eine Herzensangelegenheit, dafür zu kämpfen, dass Kinderarbeit eliminiert wird und weltweit Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit Kinder ein Leben mit Bildung und Würde führen können", so Itchyban von Culcha Candela.

   Datum:   Donnerstag, 23. Oktober 2008
   Uhrzeit: 11:30 bis 12:30 Uhr
   Ort:     Wellblechpalast, Sportforum Hohenschönhausen, 
            Weißenseeer Weg 51-55, 13055 Berlin 

Mit der bundesweiten Kampagne "Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit" unter der Schirmherrschaft von Christina Rau rückt die Kindernothilfe auch in diesem Jahr das soziale Engagement von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt. Um ein Zeichen gegen Kinderarbeit zu setzen, helfen engagierte Kinder und Jugendliche in Deutschland tatkräftig in Haushalt und Garten, bei Verwandten, Nachbarn oder in Unternehmen.

Die Kindernothilfe ruft bundesweit Kinder und Jugendliche auf, sich von Oktober bis Mitte November im Rahmen der "Action!Kidz" zu engagieren. Kostenlose Infopakete und Lehrmaterial erhalten Kinder und Jugendliche, Lehrer, Erzieher und Jugendbetreuer unter: www.kindernothilfe.de/action!kidz oder telefonisch unter 030-297724-30.

Hintergrundinformation: "Lernen statt Teppiche knüpfen" In diesem Jahr setzen sich die Action!Kidz für Kinder ein, die im indischen Dharampur Teppiche knüpfen. Bis zu elf Stunden schuften acht- bis 14-jährige Kinder hier täglich für einen Hungerlohn, versteckt in engen, stickigen Räumen der illegalen Teppichzentren. Ohne Schulbildung haben sie keine Hoffnung auf eine bessere Zukunft und leiden ihr Leben lang unter den gesundheitlichen Folgen der ausbeuterischen Arbeit. Gemeinsam mit einer indischen Partnerorganisation setzt sich die Kindernothilfe dafür ein, diesen Kindern einen Ausweg aus der Armut zu ermöglichen. Rund 300 Mädchen und Jungen der Region sollen zur Schule gehen können und davor bewahrt werden, als billige Lohnsklaven zu arbeiten. 450 weitere Kinder, die bereits als Teppichknüpfer arbeiten müssen, nehmen am Unterricht teil und werden für eine bessere Zukunft gestärkt. Die Kindernothilfe kümmert sich auch um die medizinische Versorgung, leistet Aufklärungsarbeit und unterstützt die Familien dabei, ihr Lebensumfeld selbständig zu verbessern.

Nach Schätzungen der IAO (Internationale Arbeitsorganisation, 2008) arbeiten weltweit 165 Millionen Kinder im Alter zwischen fünf und 14 Jahren. Armut treibt viele Familien dazu, ihre Kinder zur Arbeit zu schicken. Kinder werden Opfer von Sklaverei, Kinderhandel oder Prostitution. Die Kindernothilfe unterstützt Projekte, in denen Mädchen und Jungen vor Ausbeutung und Missbrauch geschützt werden. Sie erhalten die Möglichkeit, zur Schule zu gehen und damit eine Perspektive für eine bessere Zukunft.

Die Kindernothilfe ist eines der größten christlichen Kinderhilfswerke in Europa. Sie erreicht über ihre Partnerorganisationen mehr als 566.000 Mädchen und Jungen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Mehr Informationen zur Kindernothilfe und zur Kampagne Action!Kidz unter www.kindernothilfe.de/action!kidz

Pressekontakt:

Ansprechpartnerinnen für die Medien und weitere Informationen
Emily Kürten, stellv. Pressesprecherin der Kindernothilfe
Kindernothilfe e. V.
Mobil: 0178 880 8013
E-Mail: emily.kuerten@kindernothilfe.de
www.kindernothilfe.de
Anfragen an die Band über Emily Kürten


EHC Eisbären Management GmbH
Daniel Goldstein, Koordinator Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: 0176 - 180 47 774
Email: d.goldstein@eisbaeren.de
www.eisbaeren.de
Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: